Kinderchor zu Gast im Bildermuseum

Nachrichtendetails
Veröffentlicht am 21.03.2017 um 11:37:29 Uhr | Schola Cantorum Leipzig

Am Samstag, den 25. März 2017 ist der Kinderchor der Stadt Leipzig um 17 Uhr im Museum der bildenden Künste Leipzig mit seinem traditionellen Frühlingskonzert zu erleben. Auf dem Konzertprogramm stehen in diesem Jahr einige der hierzulande bekanntesten, Frühlings-, Volks- und Kinderlieder sowie Chormusik von Arvo Pärt und Bob Chilcott. Daneben stellen Chormitglieder anlässlich der vom 23. bis 26. März stattfindenden Leipziger Buchmesse ihre Lieblingsbücher vor und es erklingt das vielleicht populärste Instrumentalstück zur bevorstehenden Jahreszeit: "Der Frühling" aus Antonio Vivaldis "Jahreszeiten", gespielt von Dorothee Vietz auf der Violine. Die rund 40 Chormitglieder zwischen acht und elf Jahren werden unterstützt durch die Leipziger Korrepetitorin Aya Kugele am Klavier. Die Leitung liegt in den Händen von Chorleiter Marcus Friedrich.
 

Karten sind im Vorverkauf für 6 und 4 Euro in der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstraße 5 in Leipzig, erhältlich.
 

Die Schola Cantorum Leipzig (zu deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Heute singen und musizieren, angefangen von musikalischer Früherziehung über Vorschul- und Spatzenchöre, Kinderchor, Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und Kammerchor, insgesamt knapp 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Schola Cantorum. Die verschiedenen Chöre gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus.



Zurück zur Übersicht