Schola Cantorum Leipzig | Kammerchor

Schola Cantorum Leipzig | Kammerchor der Stadt LeipzigDer Kammerchor der Stadt Leipzig besteht aus 30 chorerfahrenen Sängerinnen und Sängern zwischen 16 und 30 Jahren und setzt sich aus Studenten aller Leipziger Hochschulen, Schülern und jungen Erwachsenen zusammen. Der Chor gestaltet traditionell Konzerte vor allem in Leipzig und dem Umland. Jährlich im Frühsommer gastiert der Kammerchor anlässlich der "Sabinchenfestspiele" im brandenburgischen Treuenbrietzen, gestaltet Gottesdienste in der Leipziger Thomaskirche sowie Friedensgebete in der Nikolaikirche. Darüber hinaus gastiert das Ensemble an prominenten Leipziger Spielorten wie dem Museum der bildenden Künste oder dem Neuen Rathaus. Das Repertoire ist vielseitig und reicht vom Volkslied, barocker, klassischer oder romantischer Literatur über Jazz bis hin zu Filmmusik und zeitgenössischer Musik.
 

Schola Cantorum Leipzig | Kammerchor der Stadt LeipzigDer Kammerchor zeichnet sich durch einen jungen und frischen Chorklang aus und kann auf vielfältige Projekte verweisen. So wirkten im Dezember 2006 Mitglieder des Chores an der Aufführung des Händelschen "Messias" in der Leipziger Thomaskirche mit. 2007 begeisterte das Ensemble im großen Saal des Leipziger Gewandhauses mit Kantaten von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy sowie dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns. Gemeinsam mit der Leipziger Kammerphilharmonie bildete der Kammerchor im Jahr 2008 und 2009 in einmaligen Fusion-Konzerten die musikalische Begleitung des weltbekannten indischen Geigenvirtuosen Subramaniam und der preisgekrönten Bollywoodsängerin Kavita Krishnamurti. Im April 2009 führte eine Konzertreise die Sängerinnen und Sänger nach Italien. Konzerte am Lago Maggiore, in Lugano und im Mailänder Dom waren Höhepunkte dieser Reise. Im Dezember 2009 war das Ensemble an der Aufführung von "Symphonic Pink Floyd" im Leipziger Gewandhaus beteiligt.

 

Geschichte & Chorleiter:

Die Geschichte des heutigen Kammerchores reicht bis ins Jahr 1954 zurück, als an der Universität Leipzig durch den Studenten Jürgen Morgenstern ein Studentenchor gegründet wurde. Unter der Leitung von Dieter Graubner (Chorleiter von 1976 bis 1997), erhielt der Chor nach der Deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 den Namen "Vivat academia". Claudia Maria Laule, Gunter Berger und Ulrich Barthel prägten das Ensemble über den Jahrtausendwechsel. Parallel dazu entstand 2001 in Wurzen, östlich von Leipzig, der Jugendchor "Akzente", der schnell über die Stadtgrenzen hinaus von sich reden machte. Vielfältige gemeinsame Projekte der beiden Chöre, u.a. mit der Kammerphilharmonie Leipzig (Foto), gaben letztlich den Anstoß für einen Zusammenschluss im Jahr 2009, erst unter dem Namen Philharmonischer Jugendchor Leipzig, schließlich als Kammerchor der Stadt Leipzig unter dem Dach der Schola Cantorum.
 

   » Oktober 2005 bis Juli 2012 | Marcus Friedrich
   » September 2012 bis Mai 2013 | Benjamin Hartmann
   » Juni 2013 bis Juni 2016 | Stephan Gogolka
   » seit September 2016 | Sven Kühnast
 

Schola Cantorum Leipzig | Kammerchor der Stadt LeipzigDer Kammerchor der Stadt Leipzig ist derzeit gezielt auf der Suche nach zwei ersten und einem zweiten Alt, zwei Tenören sowie zwei ersten und zwei zweiten Bässen. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist Chorerfahrung, eine gesunde Stimme sowie Kenntnisse im Vom-Blatt-Singen. Nimm einfach mit uns Kontakt auf, um ganz unkompliziert in eine Probe zu schnuppern. Wir freuen uns über Deine Nachricht!

 

Schola Cantorum Leipzig | Kammerchor der Stadt LeipzigCHORPROBEN & UNTERRICHTE:

Donnerstags, 19:30 - 21:30 Uhr
Manetstraße 8, Musikzimmer (Erdgeschoss)

Registerproben nach Ansage; Einzelstimmbildung nach Absprache mit den Stimmbildnern; in den sächsischen Schulferien finden Chorproben nach Absprache statt.