Weißer Computerbildschirm Mit Sonnig, Buntem Herbstbild

Infopost Herbst 2021 zum Download

Das gan­ze Leben ist ein ewi­ges Wiederanfangen.
(Hugo von Hofmannsthal)

Lie­ber Lese­rin­nen und Leser, lie­be Kinder,

lie­be Eltern, lie­be Freundeskreismitglieder,

die letz­ten Mona­te waren bewe­gend. Nach lan­gem Schwei­gen im Hau­se wur­de ab Mit­te Mai wie­der mit allen Chö­ren geprobt und sogar Kon­zer­te ver­an­stal­tet. Dank der wär­me­ren Jah­res­zeit konn­ten wir im Frei­en sin­gen. Die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung hat­te ihren Platz unter den schö­nen alten Bäu­men in Apels Park und die Chö­re auf dem Schul­hof gefun­den. Ganz neben­bei hat­te dies auch eine gewis­se Außen­wir­kung, sodass ein­zel­ne Per­so­nen, aus­ge­stat­tet mit Pick­nick­korb, regel­mä­ßig don­ners­tags auf der Park­sei­te dem Gesang lauschten.

Aber es hat­te natür­lich auch alles sei­ne Tücken, denn von Akus­tik konn­te nicht wirk­lich die Rede sein und die ange­mes­se­nen Abstän­de wur­den für man­chen zu einer gesang­lich Mutprobe.

Span­nend war auch das Bewer­bungs­ver­fah­ren, um eine neue künst­le­ri­sche Lei­tung für die Scho­la Can­torum zu fin­den. Vie­le Gesprä­che und Vordi­ri­ga­te waren ange­sagt und unter Coro­na-Bedin­gun­gen umzu­set­zen. Hier sei allen Chor­mit­glie­dern, Eltern und Hel­fern sehr herz­lich für ihren zusätz­li­chen Zeit­auf­wand und die vie­len Mühen gedankt!

Aber wir wur­den mit Erfolg gekrönt. Bern­hard Stei­ner hat das Ren­nen gemacht. Sei­ne pro­fes­sio­nel­len Pro­ben, sei­ne Moti­va­ti­on und letzt­lich auch sein gewin­nen­des Wesen haben Jury wie auch Chor­mit­glie­der glei­cher­ma­ßen überzeugt.

Herz­lich Willkommen!

Seit dem 1. Sep­tem­ber 2021 hat Stei­ner nun die Geschi­cke der Scho­la Can­torum in die Hand genom­men. Wir freu­en uns auf eine sicher auch mit zahl­rei­chen neu­en Ideen gefüll­te Zusam­men­ar­beit und die kom­men­den Kon­zer­te. Die Pla­nung für das kom­men­de Jahr läuft schon auf Hoch­tou­ren. …und jedem Anfang wohnt ein Zau­ber inne.

Nun hof­fen wir, dass es uns mög­lich sein wird, alle Kon­zer­te zu ver­an­stal­ten. Wir möch­ten, sicher ein wenig anders als gewohnt, aber den­noch vie­le unse­rer Zuhö­rer errei­chen und an den berüh­ren­den Momen­ten der Advents­zeit anknüp­fen, die wir vor zwei Jah­ren hatten.

Wir wün­schen Ihnen und Euch allen ein schö­nes Jah­res­en­de. Es gilt wei­ter­hin gut auf sich auf­zu­pas­sen und soli­da­risch mit­ein­an­der umzugehen.

Annet­te Reinhold.

» Down­load der aktu­el­len Info­post (3,2 MB)