skip to Main Content

Kontakt

E-Mail: info@schola-cantorum.de
Telefon: (0341) 213-2116
Addresse: Manetstraße 8, 04109 Leipzig

Sprechzeiten des Chorbüros

dienstags von 14 bis 18 Uhr
mittwochs von 14 bis 16 Uhr
donnerstags von 14 bis 20 Uhr
sowie nach vorheriger Vereinbarung

Unser Standort

Etienne Walch, 1993 geboren und im Thüringischen Kaltennordheim aufgewachsen, erhielt seine musikalische Grundausbildung in den Musikspezialklassen des Rutheneums in Gera. Ursprünglich Bariton, wechselte er 2010 ins Fach des Countertenors und wurde als solcher von seiner Lehrerin Margret Boettcher gefördert. Bereits in seiner Schulzeit gewann der junge Countertenor zahlreiche Wettbewerbe, darunter den ersten Preis des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert in der Kategorie Gesang Solo. Vom Freistaat Thüringen erhielt er 2011 ein Stipendium für musikalisch hochbegabte Kinder und Jugendliche. Seit 2012 studiert Etienne klassischen Gesang an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig bei Prof. Christina Wartenberg. Sein 2016 begonnenes Master Studium gilt der Spezialisierung auf den Operngesang. Neben seiner regen Konzerttätigkeit im mitteldeutschen Raum, vor allem bei den Thüringer Bachwochen, sowie dem Leipziger Bachfest, die alle gängigen Werke seines Fachs umfasst und sich dabei von Werken der Renaissance bis zur Moderne erstreckt, ist Etienne vor allem in Opern zu erleben. 2014 gab er sein Operndebut als „Artaxerxes“ in dem wiedergefundenen Stück „The honour of Arbaces“ von Lady Mary Stuart. Darüber hinaus war er als „Ernesto“ („Il mondo della luna“ von J.Haydn), „Conferencier“ (Neufassung von G.Puccinis „La Boheme“), „Pferdeknecht“ und „Die Dombrowska“ in den Hans Werner Henze Opern „Ein Landarzt“ und „Das Ende einer Welt“ zu hören. In diesem Jahr interpretiert der junge Countertenor unter anderem die Rolle des „Melanchton“ in der Uraufführung der Oper „Alesius“, sowie den „Cupido“ in Johann Sebastianis „Pastorello musicale – Verliebtes Schäferspiel“. Szenische Impulse für seine Arbeit erhielt er dabei unter anderem durch Regisseure wie Steffen Piontek, Martin Schüler und Matthias Oldag, aber auch in der Zusammenarbeit mit Jungregisseur Toni Burghard Friedrich. Er arbeitete unter anderem mit Klangkörpern wie dem Rosenmüller Ensemble, der Cappella Jenensis und der Thüringen Philharmonie Gotha zusammen.

E-Mail: walch@schola-cantorum.de
Telefon: (0341) 213-2116

Back To Top
×Close search
Search