Kathleen Glose (Portraitfoto)

Kathleen Glose

Gesangspädagogin

Kath­le­en Glo­se stu­dier­te an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter "Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy" in Leip­zig Gesang sowie Musik­päd­ago­gik für Gesang bei Frau Prof. Chris­ta Kern-Pöschel und Prof. Hans-Joa­chim Bey­er. Im Anschluss absol­vier­te sie ein künst­le­ri­sches Auf­bau­stu­di­um an der Leip­zi­ger Musikhochschule.

Enga­ge­ments führ­ten die Mez­zo­so­pra­nis­tin an zahl­rei­che Thea­ter und Opern­häu­ser, wo sie mehr als vier­zig Par­tien ihres Faches sang. Zu den wich­tigs­ten zäh­len Haupt­par­tien wie Hän­sel, Car­men, Pinoc­chio in "Pinoc­chi­os Aben­teu­er" von Jona­than Dove und Mozart­par­tien wie Che­ru­bi­no, Don Rami­ro, Zer­li­na, Ida­man­te sowie Olga in "Eugen One­gin", Sie­bel in Goun­ods "Mar­ga­re­the", Meg Page in "Fal­staff", Flo­ra in "La Tra­via­ta" und Mad­da­le­na in "Rigo­let­to". Seit 2007 ist sie regel­mä­ßig zu Gast am Opern­haus Chem­nitz, wo sie als Hän­sel, Pinoc­chio, Magd in "Elek­tra", Mer­cé­des in "Car­men", Dame in "Die Zau­ber­flö­te", Elfe in "Rusal­ka", Anni­na in "La Tra­via­ta" sowie als Knap­pe und Blu­men­mäd­chen in "Par­si­fal" zu erle­ben war und ist.

Dar­über hin­aus sang sie zahl­rei­che Kon­zer­te in ganz Euro­pa, die sie eben­falls an das Kon­zert­haus Ber­lin und das Gewand­haus Leip­zig führ­ten. Eine enge Zusam­men­ar­beit ver­bin­det sie mit dem Leip­zi­ger Syn­ago­gal­chor, mit dem sie regel­mä­ßig auf Kon­zert­tour­nee geht.

Par­al­lel zu ihren Enga­ge­ments als Sän­ge­rin hat Kath­le­en Glo­se viel­fäl­ti­ge Erfah­run­gen auf gesangs­päd­ago­gi­schem Gebiet. Ers­te Erfah­run­gen sam­mel­te sie noch wäh­rend ihres Auf­bau­stu­di­ums an der Musik­schu­le Wit­ten­berg. Es folg­te ein Lehr­auf­trag am Insti­tut für Schul­mu­sik an der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät Hal­le-Wit­ten­berg. In der stu­di­en­vor­be­rei­ten­den Abtei­lung der Musik­schu­le Ber­lin-Kreuz­berg berei­tet sie seit 2007 erfolg­reich Schü­ler auf ein Musik­stu­di­um und die Auf­nah­me­prü­fun­gen vor. Zahl­rei­che ihrer Schü­ler stu­die­ren der­zeit im künst­le­ri­schen Haupt­fach Gesang an ver­schie­de­nen Musikhochschulen.

Seit 1998 ist Kath­le­en Glo­se Lehr­be­auf­trag­te für Stimm­bil­dung in der Fach­rich­tung Kor­re­pe­ti­ti­on und Diri­gie­ren und unter­rich­tet seit 2013 zusätz­lich Gesang in der Fach­rich­tung Musik­päd­ago­gik an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter "Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy" Leip­zig. Sie übt seit 2012 einen Lehr­auf­trag im künst­le­ri­schen Haupt- und Neben­fach Gesang an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter Ros­tock aus. 2013 über­nahm sie zudem einen Lehr­auf­trag für Gesang an der Musik­hoch­schu­le Lübeck. Einen wei­te­ren Schwer­punkt ihrer Tätig­keit bil­det die Beschäf­ti­gung mit Gesangs­me­tho­dik und ver­schie­de­nen Aspek­ten zum The­ma Stim­me. So ist sie unter ande­rem als Dozen­tin von Work­shops im Rah­men von Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen von Leh­rern und Aus­bil­dern am Mit­tel­säch­si­schen Bil­dungs­in­sti­tut aktiv.

Stand: April 2020