Michelle Bernard

Michelle Bernard

musikalische Assistenz

Die aus dem Spree­wald stam­men­de Musi­ke­rin Michel­le Ber­nard ent­schied sich für eine künst­le­ri­sche Lauf­bahn als sie nach ihrem Schul­ab­schluss die Mög­lich­keit hat­te, am Staats­thea­ter Cott­bus zu arbei­ten. Wäh­rend einer zwei­jäh­ri­gen Hos­pi­tanz als musi­ka­li­sche Assis­ten­tin des Gene­ral­mu­sik­di­rek­tors war sie im Bereich der Kon­zert­or­ga­ni­sa­ti­on tätig, über­nahm die Kor­re­pe­ti­ti­on im Musik­thea­ter und wirk­te bei ver­schie­de­nen Phil­har­mo­ni­schen Kon­zer­ten mit.

Im Jahr 2012 begann die Pia­nis­tin ihr Stu­di­um der voka­len Kor­re­pe­ti­ti­on an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter "Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy" in Leip­zig. Seit­her hat sie zahl­rei­che musi­ka­li­sche Assis­ten­zen beklei­det. Unter ande­rem repe­tier­te sie wäh­rend des ers­ten von Chris­ti­an Thie­le­mann gelei­te­ten Meis­ter­kur­ses für Diri­gie­ren im Rah­men der Bay­reu­ther Fest­spie­le und war per­sön­li­che Refe­ren­tin und Assis­ten­tin von Kurt Masur bei sei­ner letz­ten Meis­ter­klas­se für Diri­gie­ren am Gewand­haus 2015. Dem Men­dels­sohn-Haus in Leip­zig ist Michel­le Ber­nard seit Jah­ren ver­bun­den. Die Kor­re­pe­ti­ti­on zahl­rei­cher Diri­gier­kur­se unter der Lei­tung von Prof. Georg Chris­toph Sand­mann sowie die Lei­tung von Work­shops zäh­len zu ihren Aufgaben.

Ein umfang­rei­ches Opern- und Kon­zert­re­per­toire hat sich die Pia­nis­tin bereits wäh­rend ihres Stu­di­ums im Zuge von Pro­duk­tio­nen der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter "Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy" unter der Lei­tung von Prof. Mat­thi­as Oldag und Prof. Mat­thi­as Forem­ny erar­bei­tet. Eben­so die Stu­di­en­lei­tung des in Dres­den eta­blier­ten Off-Opern­teams "szene12", das seit 2012 für inno­va­ti­ve, qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge und gewag­te Insze­nie­run­gen steht, erwei­tert und berei­chert ihr musi­ka­li­sches und künst­le­ri­sches Netz­werk. Zuletzt assis­tier­te Michel­le Ber­nard dem Diri­gen­ten und Pia­nis­ten Ivo Hent­schel bei der Pro­duk­ti­on "Così fan tut­te" in einer Insze­nie­rung von Ari­la Sie­gert im Rah­men der Rheins­ber­ger Kam­mer­oper 2018.

2019 schloss Michel­le Ber­nard ihre Aus­bil­dung im Fach Kul­tur­ma­nage­ment an der Deut­schen Aka­de­mie für Manage­ment mit her­vor­ra­gen­dem Prä­di­kat ab. Die­se ver­bin­det sie in ihrer Frei­be­ruf­lich­keit mit künst­le­ri­scher Ver­siert­heit um Fes­ti­vals, Kon­zer­te und Pro­jek­te der frei­en Sze­ne zu ver­an­stal­ten. Seit Okto­ber ist sie musi­ka­li­sche Assis­ten­tin an der Scho­la Can­torum Leipzig.

Stand: Mai 2019
Foto: Eric Kemnitz