Mädchen Und Jungen Der Musikalischen Früherziehung Im Bach-Archiv
Mädchen Und Jungen Der Musikalischen Früherziehung Im Bach-Archiv
Mädchen Und Jungen Aus Den Kursen Der Musikalischen Früherziehung
Semesterabschluss Der Musikalischen Früherziehung Am 21. Juni 2018 Im Garten Des Mendelssohn-Hauses Leipzig
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe
Die Kinder- Und Jugendchöre Der Stadt Singen Für Kinder In Not.
200 Sänger Und Sängerinnen Aus Vorschul- Und Spatzenchören, Kinderchor, Mädchen-, Frauen- Und Kammerchor Stimmen Im Neuen Rathaus Auf Die Adventszeit Ein.
Mädchen Und Jungen Der Musikalischen Früherziehung Im Bach-ArchivMädchen Und Jungen Der Musikalischen Früherziehung Im Bach-ArchivMädchen Und Jungen Aus Den Kursen Der Musikalischen FrüherziehungSemesterabschluss Der Musikalischen Früherziehung Am 21. Juni 2018 Im Garten Des Mendelssohn-Hauses LeipzigKinder Mit Klassischer Musik In Berührung Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Kinder Mit Klassischer Musik In Berührung Zu Bringen, Ist Das Anliegen Der Konzertreihe Die Kinder- Und Jugendchöre Der Stadt Singen Für Kinder In Not.200 Sänger Und Sängerinnen Aus Vorschul- Und Spatzenchören, Kinderchor, Mädchen-, Frauen- Und Kammerchor Stimmen Im Neuen Rathaus Auf Die Adventszeit Ein.

Übersicht über das aktuelle Kursangebot

Wir den­ken posi­tiv und blei­ben hof­fent­lich alle nega­tiv. Ab Mai wol­len wir die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung wie­der auf den Weg brin­gen. In der fol­gen­den Über­sicht erhal­ten Sie einen Über­blick über das aktu­el­le Kurs­an­ge­bot der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung an der Scho­la Can­torum. Kli­cken Sie ein­fach auf einen der Tabs, um die Kurs­in­for­ma­tio­nen abzurufen.

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #1

Kurs­zei­t/-raum: mon­tags, 15.00–15.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 2 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ann-Kath­rin Waldherr

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 3. Mai, 10. Mai, 17. Mai, 24. Mai, 31. Mai, 7. Juni, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 9

Kos­ten: 45 € (Leip­zig-Pass: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #2

Kurs­zei­t/-raum: mon­tags, 16.15–17.00 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ann-Kath­rin Waldherr

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 3. Mai, 10. Mai, 17. Mai, 24. Mai, 31. Mai, 7. Juni, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 9

Kos­ten: 45 € (Leip­zig-Pass: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #3

Kurs­zei­t/-raum: mon­tags, 17.30–18.15 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ann-Kath­rin Waldherr

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 3. Mai, 10. Mai, 17. Mai, 24. Mai, 31. Mai, 7. Juni, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 9

Kos­ten: 45 € (LP: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #4 (Vor­schul­chor)

Kurs­zei­t/-raum: mon­tags, 18.00 Uhr-18.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 5 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Lis­sa Meybohm

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 3. Mai, 10. Mai, 17. Mai, 24. Mai, 31. Mai, 7. Juni, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 11

Kos­ten: 55 € (Leip­zig-Pass: 27,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #5

Kurs­zei­t/-raum: diens­tags, 15.45–16.30 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Bea­trix Klaußner

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 4. Mai, 11. Mai, 18. Mai, 25. Mai, 1. Juni, 8. Juni, 15. Juni, 22. Juni, 29. Juni, 6. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 11

Kos­ten: 55 € (Leip­zig-Pass: 27,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #6

Kurs­zei­t/-raum: diens­tags, 17.00–17.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Bea­trix Klaußner

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 4. Mai, 11. Mai, 18. Mai, 25. Mai, 1. Juni, 8. Juni, 15. Juni, 22. Juni, 29. Juni, 6. Juli

Unter­richts­ein­hei­ten: 11

Kos­ten: 55 € (Leip­zig-Pass: 27,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Die schönsten deutschen Wiegenlieder

Kurs­num­mer: #7 (Wie­gen­lie­der)

Kurs­zei­t/-raum: diens­tags, 18.00–18.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: wer­den­de Müt­ter (auch in Beglei­tung des Vaters)

Freie Kurs­plät­ze: Bei Inter­es­se kön­nen Sie sich ger­ne an unser Chor­bü­ro wenden!

Dozen­tin: Anni­ka Stein­bach und Leev­ke Hambach

Kurs­termi­ne: auf Anfra­ge

Unter­richts­ein­hei­ten: auf Anfrage

Kos­ten: auf Anfrage

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #8

Kurs­zei­t/-raum: mitt­wochs, 16.00–16.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: aus­ge­bucht

Dozen­tin: Lis­sa Meybohm

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 5. Mai, 12. Mai, 19. Mai, 26. Mai, 2. Juni, 9. Juni, 16. Juni, 23. Juni, 30. Juni, 7. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 12

Kos­ten: 60 € (LP: 30 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #9

Kurs­zei­t/-raum: mitt­wochs, 17.15–18.00 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Lis­sa Meybohm

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 5. Mai, 12. Mai, 19. Mai, 26. Mai, 2. Juni, 9. Juni, 16. Juni, 23. Juni, 30. Juni, 7. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 12

Kos­ten: 60 € (Leip­zig-Pass: 30 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #10 (Vor­schul­chor)

Kurs­zei­t/-raum: don­ners­tags, 16.15–17.00 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 5 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ayda-Lisa Agwa

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 6. Mai, 13. Mai, 20. Mai, 27. Mai, 3. Juni, 10. Juni, 17. Juni, 24. Juni, 1. Juli, 8. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 10

Kos­ten: 50 € (Leip­zig-Pass: 25 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #11

Kurs­zei­t/-raum: don­ners­tags, 16.00–16.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ann-Kath­rin Waldherr

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 6. Mai, 13. Mai, 20. Mai, 27. Mai, 3. Juni, 10. Juni, 17. Juni, 24. Juni, 1. Juli, 8. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 9

Kos­ten: 45 € (LP: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #12

Kurs­zei­t/-raum: don­ners­tags, 17.15–18.00 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 4 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ann-Kath­rin Waldherr

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 6. Mai, 13. Mai, 20. Mai, 27. Mai, 3. Juni, 10. Juni, 17. Juni, 24. Juni, 1. Juli, 8. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 9

Kos­ten: 45 € (Leip­zig-Pass: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Die schönsten Volks- und Kinderlieder

Kurs­num­mer: #13 (Volks- und Kinderlieder)

Kurs­zei­t/-raum: frei­tags, 16.00–16.45 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 3 bis 5 Jah­re (in Beglei­tung eines Erziehungsberechtigten)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Bea­trix Klauß­ner (Ver­tre­tung: Michel­le Ber­nard)

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 7. Mai, 14. Mai, 21. Mai, 28. Mai, 4. Juni, 11. Juni, 18. Juni, 25. Juni, 2. Juli, 9. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 11

Kos­ten: 55 € (Leip­zig-Pass: 22,50 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

Musikalische Früherziehung

Kurs­num­mer: #14 (Vor­klas­se Spatzenchor)

Kurs­zei­t/-raum: frei­tags, 17.15–18.00 Uhr, Schul­hof der Anna-Magdalena-Bach-Grundschule

Alters­emp­feh­lung: 6 Jah­re (ohne Beglei­tung eines Erwachsenen)

Freie Kurs­plät­ze: ausgebucht

Dozen­tin: Ayda-Lisa Agwa

Kurs­termi­ne im Som­mer­se­mes­ter 2021: 7. Mai, 14. Mai, 21. Mai, 28. Mai, 4. Juni, 11. Juni, 18. Juni, 25. Juni, 2. Juli, 9. Juli

Fête de la Musi­que: 21. Juni, 17 Uhr (ca. 45 Minuten)

Gro­ße Musik für klei­ne Ohren: 16. Juli, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr (ca. 45 Minuten)

Unter­richts­ein­hei­ten: 10

Kos­ten: 50 € (Leip­zig-Pass: 25 €)

NEU! Kalen­der­syn­chro­ni­sa­ti­on: Kurs­termi­ne her­un­ter­la­den | Hil­fe?

von Eltern häufig gestellte Fragen

Am güns­tigs­ten ist der Ein­stieg natür­lich zu Semes­ter­be­ginn. Aber die Erfah­run­gen zei­gen, dass auch ein Ein­stieg im bereits lau­fen­den Semes­ter – freie Kurs­plät­ze vor­aus­ge­setzt – gut funk­tio­nie­ren kann.

Immer wie­der erle­ben wir vor Beginn der Kurs­stun­den klei­ne und mit­tel­gro­ße Dra­men, wenn es heißt, sich für 45 Minu­ten von Mama zu ver­ab­schie­den. Bit­te beach­ten Sie also unbe­dingt vor der Anmel­dung zu unse­ren Kur­sen: Neben Freu­de an Musik, am Sin­gen und an Bewe­gung soll­te Ihr Kind auch ein gewis­ses Maß an Selb­stän­dig­keit und Unab­hän­gig­keit mit­brin­gen. Dies spart uns eine Men­ge Ner­ven und Ihnen selbst bares Geld: Tren­nungs­schmerz ist gemäß unse­ren All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen kein hin­rei­chen­der Grund für einen Rück­tritt vom Unterrichtsvertrag.

Sie kön­nen sich trotz­dem bei uns mel­den! Dazu nut­zen Sie bit­te das ent­spre­chen­de Anmel­de­for­mu­lar. In Ein­zel­fäl­len kommt es vor, dass ein Kurs­platz kurz­fris­tig wie­der frei wird – manch­mal auch erst kurz nach Semes­ter­be­ginn. In die­sen Fäl­len arbei­ten wir unse­re War­te­lis­te ab und beset­zen Kurs­plät­ze nach. Von Anmel­dun­gen für Semes­ter, die mehr als ein hal­bes Jahr in der Zukunft lie­gen, bit­ten wir jedoch abzu­se­hen. Bes­ser, Sie mel­den Ihr Kind etwa acht bis zehn Wochen vor Beginn neu­en Semes­ter an. Auf die­se Wei­se sind garan­tiert Ihre Kon­takt­da­ten auf dem neu­es­ten Stand und wir gehen sicher, dass Ihr Inter­es­se an einem Kurs­platz nach wie vor vor­han­den ist.

Aktu­el­le Kurs­teil­neh­mer haben natür­lich Vor­rang bei der Platz­ver­ga­be und kön­nen sich im Janu­ar bzw. Juni eines jeden Jah­res für das nächs­te Semes­ter wie­der zurück­mel­den. Die Ver­ga­be der frei­en Kurs­plät­ze erfolgt in der Regel nach Rei­hen­fol­ge des Ein­gangs der Anmel­dun­gen. Ein Anspruch auf einen Kurs­platz besteht natür­lich nicht.

Wir ver­ge­ben wei­te­re Kurs­plät­ze, fra­gen Kon­takt­da­ten ab, bera­ten zu Kurs­in­hal­ten und schrei­ben an unse­rer War­te­lis­te. Aller­spä­tes­tens zwei Wochen vor Kurs­be­ginn fer­ti­gen wir alle Ver­trä­ge aus und schi­cken die­se zusam­men mit den wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen und Hin­wei­sen zu Ihnen nach Hau­se. Sie behal­ten Ihr Ver­trags­ex­em­plar und las­sen uns das zwei­te unter­schrie­ben wie­der zukom­men. Fertig!

Sie haben einen Kurs­platz erhal­ten, über­le­gen es sich aber zwi­schen­zeit­lich noch­mal anders? Kein Pro­blem, solan­ge der Ver­trag noch nicht unter­schrie­ben ist, die Zah­lung der Kurs­ge­büh­ren noch nicht erfolgt ist und die Unter­rich­te noch nicht begon­nen haben! Sei­en Sie aber bit­te so fair tei­len uns Ihre Ent­schei­dung unver­züg­lich mit. Sie ermög­li­chen damit ande­ren Kin­dern und Eltern, die auf einen frei­en Kurs­platz war­ten, die Teilnahme.

Ja. Infor­ma­tio­nen zu Leip­zig-Pass, Geschwis­ter­er­mä­ßi­gung sowie Bil­dung und Teil­ha­be fin­den Sie neben unse­ren All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen und der Ent­gelt­ord­nung auf der Sei­te "Mit­sin­gen".

Die Bank­ver­bin­dun­gen der Stadt­kas­se Leip­zig fin­den Sie im Ver­trag, den wir Ihnen per Post zusen­den. Die­ser beinhal­tet auch einen Ver­trags­ge­gen­stand – ein Ihnen zuge­ord­ne­tes, zwölf­stel­li­ges Kas­sen­zei­chen – das Sie unbe­dingt als Ver­wen­dungs­zweck ange­ben müs­sen, damit die Über­wei­sung rich­tig zuge­ord­net wer­den kann. Es besteht also kein Hand­lungs­be­darf, bis Sie Ihren Unter­richts­ver­trag in den Hän­den halten.

Vor­be­mer­kung: Bit­te ver­mei­den Sie, wenn irgend­wie mög­lich, das Mit­brin­gen wei­te­rer Geschwis­ter­kin­der zu den Kurs­stun­den. Aus zehn Kurs­teil­neh­mern wer­den sonst sehr schnell 15 oder 20 Kin­der – plus Eltern! Für die ver­ant­wort­li­chen Dozen­tin­nen schnell kaum noch beherrsch­bar… Ansons­ten gibt es zu die­ser Fra­ge meh­re­re Antwortmöglichkeiten:

Eltern-Kind-Kurs: Ja, denn der Kurs ist für ein teil­neh­men­des Kind mit jeweils einem beglei­ten­den Erwach­se­nen aus­ge­legt. Dar­über hin­aus wird hier nicht nur Zuhö­ren, son­dern auch MITMACHEN ganz groß geschrieben!

Kurs "Volks- und Kin­der­lie­der": Ja, denn der Kurs ist für ein teil­neh­men­des Kind mit jeweils einem beglei­ten­den Erwach­se­nen aus­ge­legt. Dar­über hin­aus wird hier nicht nur Zuhö­ren, son­dern auch MITMACHEN ganz groß geschrieben!

Alle ande­ren Kur­se: In den ers­ten drei Kurs­stun­den ist das Zuhö­ren in den ers­ten Kurs­stun­den mög­lich, damit sich die Kin­der behut­sam an die neue Situa­ti­on gewöh­nen. Danach bit­ten die Dozen­tin­nen die Eltern aller­dings nach drau­ßen. Übri­gens: Zur Über­brü­ckung von War­te­zei­ten ist die Leip­zi­ger Brot­schu­le, in Sicht­wei­te der Scho­la Can­torum, Manetstraße/Ecke Zim­mer­stra­ße, wärms­tens zu empfehlen!

Nein, nicht not­wen­dig! In den Kur­sen von zwei und vier Jah­ren benö­ti­gen die Kin­der ledig­lich bewe­gungs­freund­li­che Klei­dung und mög­lichst rutsch­fes­te Socken, da der Unter­richt vor allem auf dem Boden statt­fin­det. Man­che Eltern möch­ten den Kin­dern für zu Hau­se gern ein Instru­ment (z.B. ein Orff-Instru­ment) zur Ver­fü­gung stel­len. Da sowohl das Ange­bot als auch die Unter­schie­de in Preis und Qua­li­tät sehr groß sind, bera­ten Sie dies­be­züg­lich gern unse­re Kursleiterinnen.

Für vie­le unse­rer Eltern sind es wohl Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten. Für alle ande­ren sei an die­ser Stel­le noch ein­mal an ein paar grund­le­gen­de Regeln erin­nert, die (nicht nur) zum Gelin­gen unse­rer Musik­stun­den ganz wesent­lich beitragen:

  • Bit­te sei­en Sie pünkt­lich am Unter­richts­ort, denn 45 Minu­ten ver­ge­hen wie im Flug. Pla­nen Sie genü­gend Zeit für Gesprä­che mit ande­ren Eltern oder der Kurs­lei­te­rin ein.
  • Alle mensch­li­chen Bedürf­nis­se Ihrer Kin­der stil­len Sie am bes­ten vor Unter­richts­be­ginn oder nach Unter­richts­en­de, damit der Kurs nicht stän­dig unter­bro­chen wer­den muss.
  • Bit­te ver­zich­ten Sie in den Musik­stun­den auf das Mit­brin­gen von Spiel­zeug oder Kuschel­tie­ren, auf Spei­sen und Geträn­ke und alles, was vom Unter­richts­ge­sche­hen ablen­ken könnte.
  • Im Musik­raum haben Mobil­te­le­fo­ne nichts zu suchen. Bit­te ver­ge­wis­sern Sie sich, dass Ihre Han­dys laut­los geschal­tet sind. Wir bit­ten, auf Film- und Foto­auf­nah­men zu ver­zich­ten. Genie­ßen Sie statt­des­sen lie­ber den Moment!
  • Wenn Sie als Eltern am Musik­un­ter­richt teil­neh­men, sei­en Sie ein gutes Vor­bild, machen Sie aktiv mit und las­sen Sie sich selbst nicht ablenken.
  • Wenn Ihr Kind eine Akti­on nicht mit­ma­chen will, ver­su­chen Sie es nicht zu über­re­den, son­dern set­zen Sie ein­fach aus. Die nächs­te Akti­on wird es schon wie­der locken…
  • Soll­te Ihr Kind unru­hig wer­den oder wei­nen, weil ihm zum Bei­spiel etwas weh tut, ver­las­sen Sie kurz den Raum um zu trös­ten und kom­men Sie anschlie­ßend wie­der ins Unter­richts­ge­sche­hen zurück.
  • Für uns ist es kein Aus­druck kind­li­cher Indi­vi­dua­li­tät, wenn ein­zel­ne Mäd­chen oder Jun­gen den Unter­richt per­ma­nent absicht­lich stö­ren. Denn sie beein­träch­ti­gen damit das Unter­richts­er­leb­nis aller ande­ren Kin­der und letzt­lich die Qua­li­tät des Unter­richts insgesamt.

Ihr Ver­trag endet auto­ma­tisch mit der letz­ten Kurs­stun­de des beleg­ten Semes­ters. Um sich Ihren Kurs­platz für das Fol­ge­se­mes­ter zu sichern, bit­ten wir die aktu­el­len Teil­neh­mer, sich aktiv zurück­zu­mel­den und sich in die im Janu­ar bzw. Juni eines jeden Jah­res im Chor­bü­ro aus­lie­gen­den Kurs­lis­ten ver­bind­lich einzutragen.

Ja. Dies ist bei­spiels­wei­se zur "Woche der offe­nen Tür" im Sep­tem­ber mög­lich. Zu die­sem Zeit­punkt hat aber natür­lich das Win­ter­se­mes­ter längst begon­nen und meist sind alle Kurs­plät­ze belegt. Vor­bei­zu­kom­men und mit dem Nach­wuchs in eine Kurs­stun­de zu schnup­pern macht aber Sinn, wenn Sie sich für einen Kurs­platz ab dem kom­men­den Früh­jahr inter­es­sie­ren. Den Ter­min der nächs­ten "offe­nen Tür" fin­den Sie in unse­rem Ver­an­stal­tungs­ka­len­der. Wenn Sie Ihren uns Ihren Besuch kurz tele­fo­nisch oder per E‑Mail ankün­di­gen, kön­nen sich unse­re Dozen­tin­nen auf die zu erwar­ten­de Anzahl von Kin­dern ein­stel­len. Dar­über hin­aus ver­su­chen wir, inter­es­sier­ten Eltern eine Pro­be­stun­de in den letz­ten bei­den Wochen des zu Ende gehen­den Semes­ters zu ermög­li­chen. Dafür mel­den Sie sich bit­te im Chor­bü­ro und ver­ein­ba­ren einen Ter­min. Bit­te haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass die ers­ten Kurs­stun­den des Semes­ters kei­ne Pro­be­stun­den sein kön­nen, da ein geschlos­se­ner Ver­trag und erfolg­ter Zah­lungs­ver­kehr Vor­aus­set­zun­gen für die Kurs­auf­nah­me sind.

Sind Sie sicher? Haben Sie dar­über mal mit einer unse­rer Musik­päd­ago­gin­nen gespro­chen? Das wür­den wir drin­gend emp­feh­len, ehe Sie vor­schnell die Flin­te ins Korn wer­fen. Es wäre nicht das ers­te Mal, dass ein Kind sich zu Hau­se "total­ver­wei­gert", über­haupt erst den Weg zur musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung anzu­tre­ten. Tat­säch­lich sitzt es aber Woche für Woche mit stau­nen­den Augen im Musik­un­ter­richt… Natür­lich gibt es auch die Fäl­le, in denen eine musi­ka­li­sche För­de­rung tat­säch­lich kei­nen Sinn macht. Wenn das Still­sit­zen nicht län­ger als drei Minu­ten gelingt, soll­ten Sie es viel­leicht mal mit Fuß­ball­spie­len versuchen?

Und den­noch macht es durch­aus Sinn, sich mit der Ver­wei­ge­rung des Spröss­lings und sei­nen Ursa­chen näher zu befas­sen, um nicht mit jeder ein­tre­ten­den Moti­va­ti­ons­del­le das Hob­by wech­seln zu müs­sen. Kin­der kön­nen bereits früh Ent­schei­dun­gen tref­fen und dabei auch Infor­ma­tio­nen aus ihrer Umwelt berück­sich­ti­gen. Aller­dings flie­ßen bis zum Ende des Grund­schul­al­ters auch völ­lig irrele­van­te Infor­ma­tio­nen in ihren Ent­schei­dungs­pro­zess ein. Zu die­sem Schluss kommt eine Stu­die der Uni­ver­si­tät Erfurt. Kin­der brau­chen also unbe­dingt bei Ent­schei­dun­gen die Unter­stüt­zung und Erfah­run­gen ihrer Eltern. "Selbst­be­stim­mung ist erstre­bens­wert – aber nur dann, wenn das Kind kom­pe­tent ist", sagt der Schwei­zer Ent­wick­lungs­for­scher Prof. Remo Lar­go. So sind bei­spiels­wei­se Kin­der bis vier Jah­re zu jung, um sich vor­zu­stel­len, ob der Spa­zier­gang (wahl­wei­se die Musik­stun­den) oder das Spie­len zu Hau­se mehr Spaß machen wird – sie sind mit die­ser Ent­schei­dung über­for­dert. Kin­der bis sechs Jah­re brau­chen für Ent­schei­dun­gen immer noch zwei Aus­wahl­mög­lich­kei­ten. Wei­ter­le­sen?

…kann es nicht jetzt schon in den nächs­ten Kurs wechseln?

Sei­en Sie beru­higt! Die Alters­struk­tu­ren unse­rer Kur­sen basie­ren auf jah­re­lan­gen Erfah­run­gen unse­rer Kurs­lei­te­rin­nen. Die Geburts­ta­ge der Kin­der sind für uns die Stich­ta­ge für die Ein­ord­nung der Kin­der in die Kur­se, da gibt es kei­nen Ver­hand­lungs­spiel­raum. Was aber noch viel wich­ti­ger ist: Geben Sie Ihrem Kind Zeit, Kind zu sein! Die Musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung ist kein För­der­pro­gramm, nach des­sen Ende man einen mess­ba­ren Zuge­winn von öko­no­misch ver­wert­ba­ren Kom­pe­ten­zen attes­tie­ren könn­te. Viel­mehr setzt sie auf die nicht mess­ba­re Ent­wick­lung der klei­nen Per­sön­lich­kei­ten, die För­de­rung der sprach­li­chen und musi­ka­li­schen Aus­drucks­mit­tel sowie von sozia­len Kom­pe­ten­zen. Die Kin­der reagie­ren zum Teil völ­lig unter­schied­lich auf die Unter­richts­an­ge­bo­te. Was sie tat­säch­lich aus den Kur­sen für ihren wei­te­ren Lebens­weg mit­neh­men, erschließt sich mit­un­ter – wenn über­haupt – erst Mona­te oder Jah­re später…

Ja. Aller­dings nicht, indem Sie Ihre Spröss­lin­ge vor dem CD-Play­er, Fern­se­her oder Tablet par­ken. Fra­gen Sie Ihre Kin­der am Abend, was sie neu­es erlebt und gelernt haben, neh­men Sie sich Zeit zum Zuhö­ren, zum Wie­der­ho­len, zum Gespräch, zum gemein­sa­men Sin­gen der neu erlern­ten Kin­der­lie­der, viel­leicht auch für das eine oder ande­re wie­der (neu) ent­deck­te Gute-Nacht-Lied aus Ihren eige­nen Kin­der­ta­gen… Sie wer­den fest­stel­len, wie dies nicht nur Ihrem Kind gut tun wird!

Wenn Ihr Kind unse­re Kur­se durch­lau­fen hat und Inter­es­se an einer Ver­tie­fung der musi­ka­li­schen Aus­bil­dung besteht, ste­hen Ihnen natür­lich unse­re Musik­päd­ago­gin­nen für ent­ste­hen­de Fra­gen gern zur Ver­fü­gung. Mit den Erfah­run­gen aus den Kur­sen der Musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung und ggf. der Vor­schul­chö­re sind die Kin­der im Alter ab etwa sechs Jah­ren gerüs­tet für eine Mit­glied­schaft in einem der Spat­zen­chö­re der Stadt Leip­zig. Neben ers­ten eige­nen Kon­zer­ten und Auf­trit­ten, der Ver­mitt­lung von Grund­la­gen aus der Musik­theo­rie und der stimm­bild­ne­ri­schen Betreu­ung durch unse­re Gesangs­päd­ago­gen ist zusätz­lich auch ers­ter Instru­men­tal­un­ter­richt mög­lich. Bei allen Fra­gen steht Ihnen auch unser Chor­bü­ro gern zur Verfügung.

Das tut uns leid… Haben Sie schon die Such­funk­ti­on die­ser Web­sei­te pro­biert? Die­se fin­den Sie im Menü oben rechts. Ein­fach Such­be­griff ein­ge­ben und los geht’s… Soll­ten Sie dann immer noch nicht fün­dig wer­den, wen­den Sie sich unter 0341 / 213 21 16 ver­trau­ens­voll an unser Chor­bü­ro, oder nut­zen Sie eines unse­rer Kon­takt­for­mu­la­re.

Anmeldung zur musikalischen Früherziehung

Wenn Sie sich für einen Kurs­platz inter­es­sie­ren, ver­ge­wis­sern Sie sich bit­te, ob Sie sich auf unse­ren Sei­ten aus­rei­chen über Unter­richts­in­hal­te und ‑zie­le infor­miert haben. Anschlie­ßend fül­len Sie ein­fach das nach­fol­gen­de Anmel­de­for­mu­lar voll­stän­dig aus und über­mit­teln uns ggf. Ihre beson­de­ren Dozenten‑, Kurs- bzw. Zeitpräferenzen.

    1. Angaben zum teilnehmenden Kind bzw. zum/zur Kursteilnehmer/in

     

    .

    2. Angaben zum/zur Erziehungsberechtigten bzw. Vertragspartner/in

    .

    3. Bemerkungen & Kurspräferenzen

    Wenn vor­han­den, über­mit­teln Sie uns bit­te bevor­zug­te Kurs­num­mern, ver­füg­ba­re Wochen­ta­ge, Leh­rer­wün­sche oder Ermä­ßi­gungs­be­rech­ti­gun­gen. Wenn Sie kei­ne Prä­fe­ren­zen haben, tei­len Sie uns dies bit­te auch mit! Ihre Anga­ben erleich­tern uns die Pla­nung und ver­kür­zen im güns­tigs­ten Fall die War­te­zeit auf einen Kursplatz.

    4. Datenschutz & Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Ihre Daten sind bei uns sicher und wer­den nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Wir über­tra­gen Ihre Nach­richt mit einer ver­schlüs­sel­ten Ver­bin­dung. Erken­nen kön­nen Sie dies am Prä­fix "htt­ps" in der URL Ihres Internetbrowsers.