Die Aufwendige Fassade Des Neuen Leipziger Rathauses

200 Sänger eröffnen die Adventszeit im Rathaus

Pünktlich zum 1. Dezember starten die Kinder- und Jugendchöre der der Stadt Leipzig in die diesjährige Advents- und Weihnachtssaison. Dazu verwandelt sich die Obere Wandelhalle des Neuen Rathauses für 45 Minuten zum Konzertsaal.

Mit Vorschulchören (Bettina Denner, Leitung), Spatzenchören (Christin Wantzen, Leitung), Kinderchor (Grit Stief, Leitung), Mädchenchor und Frauenchor (Marcus Friedrich, Leitung) sowie Kammerchor (Sven Kühnast, Leitung) werden etwa 200 Sängerinnen und Sänger zwischen fünf und 35 Jahren beteiligt sein. Einige der bekanntesten deutschen und internationalen Weihnachtslieder stehen auf dem kurzweiligen Programm, das momentan fieberhaft in allen Chören vorbereitet wird. In diesem Jahr erstmals mit dabei: Die fünfjährigen Mädchen und Jungen aus den Vorschulchören der musikalischen Früherziehung.

Die Konzertidee sei vor zwei Jahren aus dem Wunsch entstanden, dass sich alle Chöre, die unter dem Dach der Schola Cantorum als Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig beheimatet sind, einmal im Jahr begegnen und gegenseitig hören können. "Nach der erfolgreichen und stimmungsvollen Premiere im Jahr 2015 mit damals 180 Sängern stand eine Neuauflage für 2016 völlig außer Frage," erklärt der künstlerische Leiter der Schola Cantorum Leipzig, Marcus Friedrich, und gibt eine Gänsehautgarantie. Für Besucher soll es unbedingt Gelegenheit zum Mitsingen geben und auch der Veranstaltungsort sei bewusst gewählt: "Die fantastische Akustik der Wandelhalle des Rathauses bietet die besten Voraussetzungen für solch ein Event. Zudem sind neben allen Interessierten auch und insbesondere die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leipziger Stadtverwaltung eingeladen - unser kleines Weihnachtsgeschenk an die Kollegen aus dem Rathaus," so der Chef der städtischen Einrichtung.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr, dauert ca. 45 Minuten und findet ohne Bestuhlung statt. Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss werden alle beteiligten Sängerinnen und Sänger sowie Mitarbeiter der Schola Cantorum Leipzig auf der großen Freitreppe des Rathauses zum traditionellen Jahrgangsfoto zusammenkommen und der Förderverein der Chöre, der am Konzertabend auch Spenden für die weitere Unterstützung der Chorarbeit sammeln wird, lädt mitwirkende Sänger, Eltern und Gäste zu Kinderpunsch und Glühwein ein.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.