Die Aufwendige Fassade Des Neuen Leipziger Rathauses

200 Sänger eröffnen die Adventszeit im Rathaus

Pünkt­lich zum 1. Dezem­ber star­ten die Kin­der- und Jugend­chö­re der der Stadt Leip­zig in die dies­jäh­ri­ge Advents- und Weih­nachts­sai­son. Dazu ver­wan­delt sich die Obe­re Wan­del­hal­le des Neu­en Rat­hau­ses für 45 Minu­ten zum Konzertsaal.

Mit Vor­schul­chö­ren (Bet­ti­na Den­ner, Lei­tung), Spat­zen­chö­ren (Chris­tin Want­zen, Lei­tung), Kin­der­chor (Grit Stief, Lei­tung), Mäd­chen­chor und Frau­en­chor (Mar­cus Fried­rich, Lei­tung) sowie Kam­mer­chor (Sven Küh­nast, Lei­tung) wer­den etwa 200 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger zwi­schen fünf und 35 Jah­ren betei­ligt sein. Eini­ge der bekann­tes­ten deut­schen und inter­na­tio­na­len Weih­nachts­lie­der ste­hen auf dem kurz­wei­li­gen Pro­gramm, das momen­tan fie­ber­haft in allen Chö­ren vor­be­rei­tet wird. In die­sem Jahr erst­mals mit dabei: Die fünf­jäh­ri­gen Mäd­chen und Jun­gen aus den Vor­schul­chö­ren der musi­ka­li­schen Früherziehung.

Die Kon­zert­idee sei vor zwei Jah­ren aus dem Wunsch ent­stan­den, dass sich alle Chö­re, die unter dem Dach der Scho­la Can­torum als Kin­der- und Jugend­chö­re der Stadt Leip­zig behei­ma­tet sind, ein­mal im Jahr begeg­nen und gegen­sei­tig hören kön­nen. "Nach der erfolg­rei­chen und stim­mungs­vol­len Pre­mie­re im Jahr 2015 mit damals 180 Sän­gern stand eine Neu­auf­la­ge für 2016 völ­lig außer Fra­ge," erklärt der künst­le­ri­sche Lei­ter der Scho­la Can­torum Leip­zig, Mar­cus Fried­rich, und gibt eine Gän­se­haut­ga­ran­tie. Für Besu­cher soll es unbe­dingt Gele­gen­heit zum Mit­sin­gen geben und auch der Ver­an­stal­tungs­ort sei bewusst gewählt: "Die fan­tas­ti­sche Akus­tik der Wan­del­hal­le des Rat­hau­ses bie­tet die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für solch ein Event. Zudem sind neben allen Inter­es­sier­ten auch und ins­be­son­de­re die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Leip­zi­ger Stadt­ver­wal­tung ein­ge­la­den – unser klei­nes Weih­nachts­ge­schenk an die Kol­le­gen aus dem Rat­haus," so der Chef der städ­ti­schen Einrichtung.

Das Kon­zert beginnt um 18 Uhr, dau­ert ca. 45 Minu­ten und fin­det ohne Bestuh­lung statt. Der Ein­tritt ist frei.

Im Anschluss wer­den alle betei­lig­ten Sän­ge­rin­nen und Sän­ger sowie Mit­ar­bei­ter der Scho­la Can­torum Leip­zig auf der gro­ßen Frei­trep­pe des Rat­hau­ses zum tra­di­tio­nel­len Jahr­gangs­fo­to zusam­men­kom­men und der För­der­ver­ein der Chö­re, der am Kon­zert­abend auch Spen­den für die wei­te­re Unter­stüt­zung der Chor­ar­beit sam­meln wird, lädt mit­wir­ken­de Sän­ger, Eltern und Gäs­te zu Kin­der­punsch und Glüh­wein ein.

Schola Cantorum Leipzig

Die Scho­la Can­torum Leip­zig (zu Deutsch: Sing­schu­le) wur­de im Jahr 1963 als Kin­der- und Jugend­chor gegrün­det und arbei­tet seit 1982 unter Trä­ger­schaft der Stadt Leip­zig. Über 300 Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne sin­gen und musi­zie­ren heu­te in der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung, den Vor­schul- und Spat­zen­chö­ren, im Kin­der­chor, dem inter­na­tio­nal renom­mier­ten Mäd­chen­chor bis hin zu Frau­en­chor und gemischt­stim­mi­gem Kam­mer­chor. Die ver­schie­de­nen Ensem­bles gestal­ten jähr­lich über 40 Kon­zer­te vor ins­ge­samt mehr als 10.000 Zuhö­rern in Leip­zig und zum Teil weit dar­über hin­aus. Die Scho­la Can­torum Leip­zig ist damit eine der größ­ten und aktivs­ten Chor­for­ma­tio­nen Mit­tel­deutsch­lands, wich­ti­ger loka­ler Bil­dungs­trä­ger, sowie Bot­schaf­ter für die Musik­stadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.