Skip to content

Herzlich willkommen!

Die Schola Cantorum (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet, arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt und ist heute die musikalische Heimat von über 300 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wichtiger lokaler Bildungsträger sowie klingende Botschafterin der Musikstadt Leipzig.

Kontakt

Unser Standort

Schola Cantorum Leipzig: Standort
Mitglieder Der Vorklasse Im Neuen Rathaus
Traditionelles Weihnachtsliedersingen Von Mädchen- Und Frauenchor In Der Stimmungsvoll Erleuchteten Leipziger Peterskirche
Die Kinder- Und Jugendchöre Der Stadt Singen Für Kinder In Not.
Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche Leipzig
Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche Leipzig
Mädchen- Und Frauenchor Der Stadt Leipzig Im Stimmungsvoll Beleuchteten Völkerschlachtdenkmal
Weihnachtsliedersingen Des Mädchen- Und Frauenchores In Der Leipziger Peterskirche
Mitglieder Des Mädchenchores Der Schola Cantorum Im Museum Der Bildenden Künste Leipzig
Mitglieder Des Mädchen- Und Frauenchores Während Des Weihnachtsliedersingens In Der Leipziger Peterskirche
Probe Des Mädchenchores In Der Petrischule Leipzig
Mitglieder Der Vorklasse Im Neuen RathausTraditionelles Weihnachtsliedersingen Von Mädchen- Und Frauenchor In Der Stimmungsvoll Erleuchteten Leipziger PeterskircheDie Kinder- Und Jugendchöre Der Stadt Singen Für Kinder In Not.Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche LeipzigTraditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche LeipzigMädchen- Und Frauenchor Der Stadt Leipzig Im Stimmungsvoll Beleuchteten VölkerschlachtdenkmalWeihnachtsliedersingen Des Mädchen- Und Frauenchores In Der Leipziger PeterskircheMitglieder Des Mädchenchores Der Schola Cantorum Im Museum Der Bildenden Künste LeipzigMitglieder Des Mädchen- Und Frauenchores Während Des Weihnachtsliedersingens In Der Leipziger PeterskircheProbe Des Mädchenchores In Der Petrischule Leipzig

Vorklasse des Mädchenchores

Im Anschluss an die zu Ende gegan­ge­ne Kin­der­chor­lauf­bahn wer­den die Mäd­chen zwi­schen etwa zwölf und drei­zehn Jah­ren in einer Vor­be­rei­tungs­klas­se auf die Mit­glied­schaft im Mäd­chen­chor der Stadt Leip­zig vor­be­rei­tet. Die Chor­mit­glie­der wer­den in ihrer stimm­li­chen und per­sön­li­chen Ent­wick­lung so betreut und geför­dert, dass sie spä­ter auch auf grö­ße­ren Podi­en bestehen können.

Bach, Mendelssohn, Brahms und …

Im Mit­tel­punkt der Arbeit in der Vor­be­rei­tungs­klas­se steht das Ler­nen des umfang­rei­chen Kon­zert­re­per­toires. Dazu gehö­ren Wer­ke von Johann Sebas­ti­an Bach, Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy, Josef Gabri­el Rhein­ber­ger, Johan­nes Brahms, Ben­ja­min Brit­ten und vie­len ande­ren Kom­po­nis­ten, die in jedem Mäd­chen­chor zur "Grund­aus­stat­tung" gehö­ren. Die Chor­mit­glie­der sind dabei anfangs mit einer Men­ge neu­er und ver­gleichs­wei­se anspruchs­vol­ler Chor­li­te­ra­tur kon­fron­tiert und daher in den ers­ten Wochen und Mona­ten von Kon­zer­ten frei­ge­stellt. Die ver­trau­ens­vol­le, wöchent­li­che Betreu­ung durch unse­re Gesangspädagog:innen ist in die­ser Zeit beson­ders wichtig.

... Chaos und Konflikte (Die Pubertät)

Die Mäd­chen durch manch schwie­ri­ge Pha­se der Puber­tät und damit ein­her­ge­hen­de Moti­va­ti­onstiefs best­mög­lich zu beglei­ten ist eine wei­te­re Her­aus­for­de­rung. Geduld, Ermu­ti­gung, das Set­zen von Zie­len, Lob und Aner­ken­nung im Anschluss an Kon­zer­te, aber auch Ver­ständ­nis für Pro­ble­me sowie gute Kom­mu­ni­ka­ti­on und Zusam­men­ar­beit mit den Eltern sind Vor­aus­set­zun­gen dafür, dass dies gelingt. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Scho­la Can­torum Leip­zig ste­hen daher für Fra­gen und Gesprä­che – auch prä­ven­tiv – gern zur Verfügung.

Prominente Leipziger Spielorte

Neben Pro­ben­la­gern neh­men Mit­glie­der der Vor­klas­se auch bereits an ers­ten Rei­sen teil, ver­stär­ken den Mäd­chen­chor aber vor allem bei grö­ßer besetz­ten Pro­jek­ten inner­halb Leip­zigs. Dabei sind die Mäd­chen unter ande­rem regel­mä­ßig in der Niko­lai­kir­che, in Ver­tre­tung des Leip­zi­ger Tho­man­er­cho­res in der Tho­mas­kir­che, im Muse­um der bil­den­den Küns­te sowie im Neu­en Rat­haus zu erle­ben. Die erst­ma­li­ge Mit­wir­kung am tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­lie­der­sin­gen der "Gro­ßen" in der Leip­zi­ger Peters­kir­che ist zudem in jedem Jahr ein beson­ders stim­mungs­vol­les High­light. Mit­glie­der der Vor­klas­se waren 2018 und 2019 gemein­sam mit dem Mäd­chen- und Frau­en­chor an der CD-Pro­duk­ti­on "Brit­ten, Rut­ter, Chil­cott – Eng­lish Cho­ral Music for Advent and Christ­mas" beteiligt.

Etwa mit Abschluss des drei­zehn­ten Lebens­jah­res erfolgt ein Vor­sin­gen und bei musi­ka­li­scher Eig­nung die Über­nah­me in den Mäd­chen­chor der Stadt Leipzig.

weitere Informationen

Sopran­pro­be: diens­tags, 18–19:30 Uhr
Alt­pro­be: mitt­wochs, 18–19:30 Uhr
Gesamt­pro­be: mon­tags, 17:30–19:45 Uhr

Zudem erhal­ten die Chor­mit­glie­der wöchent­lich 30 Minu­ten Ein­zel­stimm­bil­dung nach indi­vi­du­el­ler ter­min­li­cher Abspra­che mit den ent­spre­chen­den Pädagog:innen. Dar­über hin­aus kann die musi­ka­li­sche Aus­bil­dung mit Instru­men­tal­un­ter­richt oder einer Ver­län­ge­rung des Stimm­bil­dungs­un­ter­richts fakul­ta­tiv inten­si­viert wer­den. In den säch­si­schen Schul­fe­ri­en ist pro­ben- und unter­richts­frei. Chorter­mi­ne syn­chro­ni­sie­ren? Chorter­mi­ne anzei­gen und ausdrucken?

Inter­es­sier­te Mäd­chen zwi­schen 13 und 29 Jah­ren sind jeder­zeit ein­ge­la­den, bei einer Pro­be unver­bind­lich Chor­luft zu schnup­pern und sich ein Bild von der musi­ka­li­schen Arbeit zu machen. Vor­kennt­nis­se sind von Vor­teil, aber bei ent­spre­chen­der musi­ka­li­scher Grund­be­ga­bung kei­ne Bedin­gung. Für Unent­schlos­se­ne besteht die Mög­lich­keit, die eige­ne Stim­me kos­ten­los und unver­bind­lich bei einem unse­rer pro­fes­sio­nel­len Gesangs­päd­ago­gen ein­schät­zen zu las­sen. Wei­te­re Informationen?

An den Anfang scrollen