Skip to content

Herzlich willkommen!

Die Schola Cantorum (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet, arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt und ist heute die musikalische Heimat von über 300 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, wichtiger lokaler Bildungsträger sowie klingende Botschafterin der Musikstadt Leipzig.

Kontakt

Unser Standort

Schola Cantorum Leipzig: Standort
Herbstkonzert Mit Dem Kinderchor Der Stadt Leipzig In Der Alten Handelsbörse
Herbstkonzert Mit Dem Kinderchor Der Stadt Leipzig In Der Alten Handelsbörse

Kinderchor der Stadt Leipzig

Wenn in Leip­zig Chor und Kin­der in einem Atem­zug genannt wer­den, den­ken Sie unwill­kür­lich ...? Rich­tig: An den Kin­der­chor der Stadt Leip­zig. Wir bie­ten eine moder­ne und hoch­wer­ti­ge Aus­bil­dung des stimm­li­chen Poten­ti­als Ihres Kin­des, ver­bun­den mit der Freu­de am gemein­sa­men Sin­gen und Dar­stel­len. In unse­rem Chor fin­den sich Kin­der im Alter zwi­schen acht und zwölf Jah­ren zusam­men, um kon­zen­triert und kind­ge­recht die Fas­zi­na­ti­on, Ener­gie und Viel­falt des Chor­ge­sangs mit ihren eige­nen Stim­men zu erfahren.

Klang vor laut – Kinderstimmen können mehr

Unser Reper­toire umfasst eine umfang­rei­che, auch fremd­spra­chi­ge Kin­der­lied­li­te­ra­tur, Kanons und klas­si­sche Kin­der- und Volks­lie­der eben­so wie moder­ne Arran­ge­ments. Die Mit­wir­kung an (Kinder-)Opern und Musi­cals gibt den Kin­dern die Mög­lich­keit, sich nicht nur gesang­lich, son­dern auch dar­stel­le­risch aus­zu­pro­bie­ren. Par­al­lel dazu nimmt der rich­ti­ge Umgang mit der Stim­me im Stimm­bil­dungs­un­ter­richt bei pro­fes­sio­nel­len Gesangs­päd­ago­gin­nen eine zen­tra­le Stel­lung in der Chor­ar­beit ein. Von Anfang an erhal­ten die Kin­der wöchent­li­chen Unter­richt in Musik­theo­rie. Hier kann das in den Chor­pro­ben prak­tisch Erleb­te mit theo­re­ti­schem Wis­sen ver­tieft wer­den. Das Erler­nen von Noten­na­men, Ton­ar­ten, Inter­val­len, Rhyth­mus und Gehör­bil­dung sind Bestand­tei­le unse­res ganz­heit­li­chen Konzeptes.

Konzert‑, Opern- und Musicalprojekte

Der Kin­der­chor der Stadt Leip­zig war unter ande­rem im Leip­zi­ger Gewand­haus, der Tho­mas­kir­che und der Niko­lai­kir­che eben­so wie in Fern­seh­shows zu erle­ben. Regel­mä­ßig ist er beim Leip­zi­ger Musik­fes­ti­val „Klas­sik für Kin­der“ zu Gast und gestal­tet gemein­sa­me Kon­zer­te mit der Dia­ko­nie Leip­zig.  Zudem erar­bei­ten die Chor­mit­glie­der jähr­lich ein Musik­thea­ter­pro­jekt, das im Thea­ter der Jun­gen Welt zur Auf­füh­rung kommt. 2023 lief „Der klei­ne Rie­se Ger­ne­groß“, 2024 „Das Gespenst von Canterville“.

Über die­se beson­de­ren Pro­jek­te hin­aus ist der Chor regel­mä­ßig mit Kon­zer­ten im Fest­saal des Neu­en Rat­hau­ses Leip­zig, der Niko­lai­kir­che, sowie der Alten Han­dels­bör­se zu erle­ben – gute Gele­gen­hei­ten, die eige­nen Kin­der mit Stau­nen auf der Büh­ne zu erleben.

Probenlager mit Mehrwert

Ein­mal im Jahr führt ein Pro­ben­la­ger die Kin­der­chor-Schar nach Bad Lau­sick, um die Kin­der­oper vor­zu­be­rei­ten. Hier wird bei wei­tem nicht nur gesun­gen: Spiel und Spaß an fri­scher Luft, krea­ti­ves Gestal­ten und Bas­teln von Requi­si­ten und Kulis­sen, gemein­sa­mes Wan­dern oder der Abend am Lager­feu­er gehö­ren zum Pro­ben­la­ger des Kin­der­cho­res tra­di­tio­nell dazu. Die­se gemein­sam ver­brach­ten Wochen­en­den sind für die Kin­der enorm berei­chernd und för­dern Zusam­men­halt und Team­geist inner­halb des Chores.

weitere Informationen

diens­tags und mitt­wochs, 16:15–17:15 Uhr

Stimm­bil­dung erhal­ten die Chor­mit­glie­der par­al­lel zu den Pro­ben. Dar­über hin­aus kann die musi­ka­li­sche Aus­bil­dung mit fakul­ta­ti­vem Instru­men­tal­un­ter­richt oder mit zusätz­li­chem Stimm­bil­dungs­un­ter­richt  inten­si­viert wer­den. In den säch­si­schen Schul­fe­ri­en ist pro­ben- und unterrichtsfrei.

Inter­es­sier­te Mäd­chen und Jun­gen zwi­schen acht und zwölf Jah­ren sind jeder­zeit ein­ge­la­den, bei einer Pro­be unver­bind­lich Chor­luft zu schnup­pern und sich ein Bild von der musi­ka­li­schen Arbeit zu machen. Vor­kennt­nis­se sind von Vor­teil, aber bei ent­spre­chen­der musi­ka­li­scher Grund­be­ga­bung kei­ne Bedin­gung. Für Unent­schlos­se­ne besteht die Mög­lich­keit, die eige­ne Stim­me kos­ten­los und unver­bind­lich bei einem unse­rer pro­fes­sio­nel­len Gesangs­päd­ago­gen ein­schät­zen zu las­sen. Wei­te­re Informationen?

An den Anfang scrollen