Lissa Meybohm (Portraitfoto)

Lissa Meybohm

Gesangspädagogin

Die fin­nisch-deut­sche Sopra­nis­tin Lis­sa Mey­bohm wur­de in Ber­lin gebo­ren und stu­dier­te nach dem Abitur zunächst Ägyp­to­lo­gie und Prä­his­to­ri­sche Archäo­lo­gie. 2010 begann sie ihr Gesangs­stu­di­um an der Hoch­schu­le für Küns­te in Bre­men, bei Cle­mens Lösch­mann. 2012 wech­sel­te sie an die Leip­zi­ger Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter und schloss dort 2018 ihren Mas­ter in Opern­ge­sang, bei Prof. Elvi­ra Dre­ßen ab.

Ers­te Büh­nen­er­fah­run­gen sam­mel­te sie in ver­schie­de­nen Hoch­schul- und frei­en Opern­pro­duk­tio­nen, bei­spiels­wei­se mit En Can­ta Tea­tro. Hier ver­kör­per­te sie u.a. die Ers­te Hexe in Hen­ry Pur­cells "Dido and Aene­as", die Zwei­te Dame in W.A. Mozarts "Die Zau­ber­flö­te" und Zhou in Peter Max­well Davies "Kom­mi­li­to­nen!". Aus­lands­sti­pen­di­en führ­ten sie in die Nie­der­lan­de, an das Prins Claus Con­ser­va­to­ri­um in Gro­nin­gen, sowie in die USA, an die Moo­res School of Music, Uni­ver­si­ty of Hous­ton, in Texas. Durch dor­ti­ge Stu­di­en bei Anne­loes Vol­mer (NL), Han­ne­ke de Wit (NL) und Prof. Mela­nie Son­nen­berg (USA), konn­te sie ihr Reper­toire viel­sei­tig erwei­ter­ten und erhielt neue Impul­se als Gesangspädagogin.

Bereits wäh­rend ihres Gesangs­stu­di­ums an der HMT Leip­zig, begann sie zu unter­rich­ten und sich neben der klas­si­schen Gesangs­päd­ago­gik auch in Kin­der­stimm­bil­dung, an der Grund­schu­le Forum Tho­ma­num und in der Ele­men­ta­ren Musik- und Tanz­päd­ago­gik wei­ter­zu­bil­den. Seit Novem­ber 2018 unter­rich­tet sie Gesang und musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung an der Kisumà-Musik­schu­le in Leip­zig. Seit April 2019 ist sie Gesangs­leh­re­rin an der Aca­de­my of Music Leipzig.

Gast­auf­trit­te und Kon­zert­rei­sen führ­ten sie u.a. an die Oper Leip­zig, das Schau­spiel Leip­zig, das Thea­ter Mag­de­burg, den San Mar­co Dom in Vene­dig, das Tea­tro de Bel­las Artes in San Chris­tó­bal de las Casas, Mexi­ko und an das Moo­res Ope­ra Cen­ter in Hous­ton. Ihr Reper­toire umfasst ein brei­tes Spek­trum von der Renais­sance zur Moder­ne. In der Spiel­zeit 2018/19 war sie in der deut­schen Urauf­füh­rung der Kin­der­oper "Raus aus dem Haus" von David Wag­ner als A am Thea­ter Mag­de­burg zu erleben.

Stand: Mai 2019
Foto: Eric Kemnitz