Mitglieder Des Kammerchores Der Schola Cantorum Singen Im Abendgottesdienst In Der Leipziger Thomaskirche

Kammerchor singt "b@ch für uns" in Finnland

Das neue Jahr 2017 wird für den Kammerchor der Stadt Leipzig ein musikalisch besonders spannendes. Grund dafür ist die Mitwirkung an der deutsch-finnischen Chorakademie "b@ch für uns" des Leipziger Bachfestes im Frühsommer dieses Jahres. Die ersten Proben für dieses Projekt starten in diesen Tagen.

"Direkt nach Ostern, vom 18. bis 24. April, geht es für die rund 30 Sängerinnen und Sänger ins finnische Helsinki, wo gemeinsam mit dem diesjährigen Partnerchor der Chorakademie, dem finnischen Chor "Dominante", einem der bekanntesten gemischten Chöre Finnlands, intensiv am Repertoire gefeilt werden wird", erzählt Chorleiter Sven Kühnast, der seine Chormitglieder bis dahin gut vorbereitet wissen will. Denn spätestens in Finnland wird der international renommierte deutsch-niederländische Dirigent Daniel Reuss die Proben übernehmen. "Dass Reuss als Dirigent für das Projekt gewonnen werden konnte, freut uns sehr, aber bis dahin haben wir noch einiges zu tun, denn das Repertoire ist umfangreich und der Anspruch hoch", so Kühnast. Neben den Proben wird es natürlich auch Ausflüge und touristisches Programm geben. Der Höhepunkt der Reise wird zweifelsohne ein Konzert am Sonntag, den 23. April in der Domkirche Helsinki werden, dem bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Gegenbesuch in Leipzig in Vorbereitung

Der Gegenbesuch der finnischen Sängerinnen und Sänger in Leipzig erfolgt Anfang Juni 2017. Für die Gäste in Vorbereitung sind dann unter anderem Besuche im Bach-Museum, im Museum für Musikinstrumente sowie eine Stadtführung. Im Mittelpunkt stehen jedoch wieder die gemeinsamen Proben beider Chöre, denn vom 9. bis 11. Juni sind Konzerte im Leipziger Hauptbahnhof anlässlich der "Bachspiele", open Air auf dem Leipziger Marktplatz und schließlich in der Leipziger Thomaskirche geplant. Auf dem Programm stehen dann Kompositionen von Heinrich Schütz ("Verleih uns Frieden", SWV 372 und "Gib unsern Fürsten", SWV 373), Johann Sebastian Bach ("Komm, Jesu, komm", BWV 229), Felix Mendelssohn Bartholdy ("Denn er hat seinen Engeln befohlen", aus "Elias"), Chorlieder von Jean Sibelius, Ausschnitte aus Joseph Hadyns "Schöpfung" und andere.

"Für das Projekt sind wir natürlich auch auf der Suche nach Unterstützung von versierten Sängerinnen und Sängern aller Stimmlagen, der Zeitpunkt zum Einsteigen ist günstig", sagt Sven Kühnast. "Chorerfahrung und eine gesunde, tragfähige Stimme sind Voraussetzung", so der Leipziger Chorleiter. Proben finden jede Woche donnerstags von 19:30 bis 21:30 Uhr in der Manetstraße 8, gegenüber des Neuen Rathauses im Zentrum, statt. "Neugierig gewordene Interessenten laden wir herzlich ein."

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.