Chorkomponist Morten Lauridsen (USA)

Komponist Morten Lauridsen zu Gast in Leipzig

Sowohl Liebhaber zeitgenössischer Chormusik als auch Chorsänger und Chorleiter sollten sich das Datum rot im Kalender markieren: Morten Lauridsen, einer der bekanntesten und weltweit am meisten aufgeführten Chorkomponisten der Gegenwart, ist erstmals zu Gast in Leipzig.

Am Freitag, den 5. Oktober 2018 werden um 20 Uhr in der Leipziger Thomaskirche unter dem Titel "The Choral Music of Morten Lauridsen", mit der Aufführung seines fünsätzigem Requiems "Lux Aeterna", mit Ausschnitten aus "Nocturnes", "Madrigali", "Chansons des Roses" sowie dem 1994 komponierten  "O Magnum Mysterium" einige von Lauridsens bekanntesten Kompositionen zu hören sein. Musikalischer Hauptakteur des Abends ist der Chamber Choir of Europe unter seinem künstlerischen Leiter Nicol Matt. Die Begleitung seiner Werke am Flügel übernimmt Morten Lauridsen höchstselbst, an der Orgel begleitet Stefan Nusser.

Kartenvorverkauf gestartet

Tickets für das Konzert sind zu 21 Euro (ermäßigt: 17,70 Euro, Leipzig-Pass-Inhaber: 6,70 Euro) ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.adticket.de sowie im Thomas-Shop und an der Abendkasse erhältlich.

Deutsche Grammophon präsentiert CD

Der Aufenthalt des Komponisten in Leipzig bildet den Abschluss einer zehntägigen Deutschlandreise mit Konzerten unter anderem in Würzburg, Mannheim und Hamburg. Begleitet wird der 1943 im US-Bundesstaat Washington geborene und mit Preisen überhäufte Lauridsen dabei durch den Chamber Choir of Europe unter Leitung von Nicol Matt. Gemeinsam mit dem Chor ist im August des vergangenen Jahres im österreichischen Kufstein ein repräsentativer Querschnitt aus Lauridsens Chorrepertoire aufgenommen worden. Die CD-Einspielung erscheint im Herbst 2018 beim renommierten Klassiklabel Deutsche Grammophon und wird im Rahmen der Konzerte der Öffentlichkeit präsentiert.

Workshop für Chorleiter und -sänger

Daneben richtet sich am 5. Oktober von 17 bis 18:30 Uhr ein Workshop mit Morten Lauridsen, dem Chamber Choir of Europe und seinem künstlerischen Leiter Nicol Matt (Foto) an interessierte Leipziger Chorleiter und -sänger - einmalige Gelegenheit, den Komponisten zu treffen und kennenzulernen. Lauridsen wird dabei Einblicke in seine Werke, musikalische Ästhetik und Entstehungsgeschichte geben und natürlich auf Fragen der Teilnehmer eingehen. Informationen zur Teilnahme und zur Anmeldung finden Interessierte auf der Internetseite der Schola Cantorum Leipzig.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich zwischen 40 und 50 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafterin für die Musikstadt Leipzig.

 

Titelfoto: Marcus Friedrich

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.