Romanischer Kreuzgang Im Kloster Gernrode

Mädchenchor und Ensemble reisen durch Sachsen-Anhalt

Vom 14. bis 17. Mai 2015 gas­tie­ren über 40 Mit­glie­der aus Mäd­chen­chor und Ensem­ble der Scho­la Can­torum Leip­zig im Harz. Sta­tio­nen der Rei­se sind unter ande­rem Wer­ni­ge­ro­de (Foto) sowie Bad Harz­burg, Qued­lin­burg und Gernrode.

Im Gepäck haben die Chor­mit­glie­der Wer­ke von Johann Sebas­ti­an Bach, Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy, Johan­nes Brahms und ande­ren. Die musi­ka­li­sche Beglei­tung über­nimmt Aya Kuge­le (Kla­vier), die Lei­tung hat Mar­cus Fried­rich. Die Ein­trit­te zu den Kon­zer­te sind jeweils frei, der Freun­des­kreis Scho­la Can­torum bit­tet am Kir­chen­aus­gang um eine groß­zü­gi­ge Kol­lek­te zur wei­te­ren Unter­stüt­zung der Chorarbeit.

Konzerttermine

Frei­tag, 15. Mai, 19:30 Uhr – Syl­vestri­kir­che Wernigerode
Sams­tag, 16. Mai, 17 Uhr – Luther­kir­che Bad Harzburg
Sonn­tag, 17. Mai, 17 Uhr – Stifts­kir­che Gernrode

Schola Cantorum Leipzig

Die Scho­la Can­torum Leip­zig (zu Deutsch: Sing­schu­le) wur­de im Jahr 1963 als Kin­der- und Jugend­chor gegrün­det und arbei­tet seit 1982 unter Trä­ger­schaft der Stadt Leip­zig. Heu­te sin­gen und musi­zie­ren in den Ensem­bles, ange­fan­gen von musi­ka­li­scher Früh­erzie­hung über Spat­zen­chö­re, Kin­der­chor, Mäd­chen­chor bis hin zu Ensem­ble und Kam­mer­chor, ins­ge­samt 300 Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne. Die Chö­re gestal­ten jedes Jahr über 40 Kon­zer­te vor ins­ge­samt mehr als 10.000 Zuhö­rern in Leip­zig und zum Teil weit dar­über hinaus.

Titelfoto: Marcus Friedrich

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.