Gelber Rettungsring An Einer Kaimauer
Konzertbesucher unterstützen Crowdfunding-Kampagne

300 Euro Spenden für Mission Lifeline Dresden

Zum traditionellen Weihnachtsliedersingen des Mädchen- und Frauenchores der Stadt Leipzig am 17. Dezember 2016 in der Leipziger Peterskirche haben Konzertbesucher die Summe von 300 Euro zugunsten des Dresdner Vereins "Mission Lifeline" gespendet. Mitglieder des Vereins waren am Konzertabend auf Einladung der Schola Cantorum selbst vor Ort, um ihre Arbeit vorzustellen, über Ziele zu informieren sowie mit Konzertbesuchern ins Gespräch zu kommen.

Mit der gesammelten Spendensumme können symbolische 6,67 cm eines Schiffes erworben werden, mit dem nach Abschluss der Crowdfunding-Kampagne in Seenot befindliche Menschen vor dem Tod durch Ertrinken bewahrt werden sollen. Dabei will sich der Verein verstärkt auf das Seegebiet konzentrieren, in welchem zurzeit weltweit am meisten Menschen sterben: dem zentralen Mittelmeer. Die Arbeit von bereits vor Ort agierenden Hilfs- und Rettungsorganisationen soll damit verstärkt werden. Knapp 90.000 Euro hat der Verein für diesen Zweck bereits zusammengetragen.

Allen Spendern sagen wir einen herzlichen Dank!

Weiterführende Informationen:
Kontakt: info[at]mission-lifeline.de
Homepage: www.seenotrettung.info
Facebook: www.facebook.com/seenotrettung

Titelfoto: Pixabay

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.