Gelber Rettungsring An Einer Kaimauer
Konzertbesucher unterstützen Crowdfunding-Kampagne

300 Euro Spenden für Mission Lifeline Dresden

Zum tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­lie­der­sin­gen des Mäd­chen- und Frau­en­cho­res der Stadt Leip­zig am 17. Dezem­ber 2016 in der Leip­zi­ger Peters­kir­che haben Kon­zert­be­su­cher die Sum­me von 300 Euro zuguns­ten des Dresd­ner Ver­eins "Mis­si­on Life­li­ne" gespen­det. Mit­glie­der des Ver­eins waren am Kon­zert­abend auf Ein­la­dung der Scho­la Can­torum selbst vor Ort, um ihre Arbeit vor­zu­stel­len, über Zie­le zu infor­mie­ren sowie mit Kon­zert­be­su­chern ins Gespräch zu kommen.

Mit der gesam­mel­ten Spen­den­sum­me kön­nen sym­bo­li­sche 6,67 cm eines Schif­fes erwor­ben wer­den, mit dem nach Abschluss der Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne in See­not befind­li­che Men­schen vor dem Tod durch Ertrin­ken bewahrt wer­den sol­len. Dabei will sich der Ver­ein ver­stärkt auf das See­ge­biet kon­zen­trie­ren, in wel­chem zur­zeit welt­weit am meis­ten Men­schen ster­ben: dem zen­tra­len Mit­tel­meer. Die Arbeit von bereits vor Ort agie­ren­den Hilfs- und Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen soll damit ver­stärkt wer­den. Knapp 90.000 Euro hat der Ver­ein für die­sen Zweck bereits zusammengetragen.

Allen Spen­dern sagen wir einen herz­li­chen Dank!

Wei­ter­füh­ren­de Informationen:
Kon­takt: info[at]mission-lifeline.de
Home­page: www.seenotrettung.info
Face­book: www.facebook.com/seenotrettung

Titelfoto: Pixabay

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.