Kontakt

E-Mail: info@schola-cantorum.de
Telefon: (0341) 213-2116
Addresse: Manetstraße 8, 04109 Leipzig

Sprechzeiten des Chorbüros

dienstags von 14 bis 18 Uhr
mittwochs von 14 bis 16 Uhr
donnerstags von 14 bis 20 Uhr
sowie nach vorheriger Vereinbarung

Unser Standort

Johanneskirche Saalfeld

Mädchen- und Frauenchor gastiert in Saalfeld

Am Samstag, den 4. November 2017 gastiert der Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig in der Johanneskirche im thüringischen Saalfeld. Im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet, vereint das Ensemble heute insgesamt über 70 Mitglieder von 12 bis über 30 Jahren, die in mehreren wöchentlichen Proben und in intensiver Einzelstimmbildung anspruchsvolle Chorliteratur erarbeiten und weit über die Stadtgrenzen Leipzigs zur Aufführung bringen. Die unter Trägerschaft der Stadt Leipzig sowie unter dem Dach der Schola Cantorum Leipzig arbeitenden Chöre können auf vielfältige, teils internationale Wettbewerbserfolge, Konzertreisen ins In- und Ausland sowie CD-Produktionen verweisen und ist unter anderem regelmäßig in der Leipziger Thomaskirche oder der Dresdner Kreuzkirche zu erleben.

In der Johanneskirche Saalfeld stehen Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Josef Gabriel Rheinberger, Johannes Brahms und Benjamin Britten sowie moderner Komponisten wie Ola Gjeilo und Michael Bojesen auf dem Konzertprogramm. Am Klavier begleitet die Leipziger Korrepetitorin Aya Kugele, die musikalische Leitung hat der Leipziger Kirchenmusiker und Dirigent Marcus Friedrich.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Förderverein der Schola Cantorum, der die Chorarbeit seit 1993 begleitet, bittet am Ende des Konzerts um eine großzügige Kollekte, die für die weitere Unterstützung der Chorarbeit verwendet wird.

Bereits im Jahr 2015 war der Mädelchor Saalfeld mit seinem musikalischen Leiter Andreas Marquardt im Rahmen eines Benefizkonzertes für Geflüchtete bei der Schola Cantorum im Neuen Rathaus in Leipzig zu Gast. 2017 erfolgt nun der Gegenbesuch der Leipziger in Thüringen.

Die Schola Cantorum Leipzig (zu deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der Musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Foto: indeedous/Wikimedia Commons

Suche