Schreibtisch Mit Laptop Und Kaffeetasse

Querfurt, wir kommen sehr gerne wieder

VON CASSANDRA KESKIN

2019 - ein besonderes Jahr für den Mädchen- und Frauenchor der Schola Cantorum Leipzig: Im Herbst wirken die Chormitglieder bei einer Aufführung des Requiems von Johannes Brahms in der Meistersingerhalle Nürnberg mit, die neue CD soll ebenfalls bald erscheinen und es gibt sogar eine Einladung für ein Konzert in der Berliner Philharmonie. Dagegen scheint ein Konzert in Querfurt (Sachsen-Anhalt) recht unspektakulär, richtig?

Nein! Das Konzert in der Stadtkirche Querfurt am 7. April war keineswegs unaufregend. Wie immer wurde auch hier wochenlang Repertoire und Neues einstudiert, gefeilt und gewerkelt. Die Konzertbesucher bekamen mit Werken von Bach, Mendelssohn-Bartholdy, Brahms & Co. sowie ersten Einblicken in "Die wilden Schwäne" von Carl Reinecke ein tolles Konzert zu hören.

Und was kann man noch sagen über Querfurt? Na klar: Eine schöne Kirche haben die dort – zusammengeschustert aus den unterschiedlichsten Stilepochen und mit einer angenehmen Akustik. Daneben eine Burg und eine schnuckelige Altstadt. Aber sonst gibt’s da doch nicht viel? Doch! Gute Laune, eine gehörige Portion Humor und: hervorragenden, selbst gebackenen Kuchen.

Es muss nicht immer die größte Bühne sein um etwas zu erreichen: Was zählt, ist die Musik und was sie bei den Zuhörern bewirkt. In diesem Fall: Standing Ovations nach einer Stunde der nonchalanten Besinnlichkeit. Ach was red' ich: Querfurt, wir kommen sehr gerne wieder!

Titelfoto: Pixabay

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.