Mitglieder Des Mädchen- Und Frauenchores Während Des Weihnachtsliedersingens In Der Leipziger Peterskirche

Traditionelles Weihnachtsliedersingen

Am kommenden Samstag, den 17. Dezember verzaubert der Mädchen- und Frauenchor der Schola Cantorum Leipzig sein Publikum: Um 19 Uhr erklingen in der Peterskirche, einer der größten Kirchen Leipzigs, die schönsten Weihnachts- und Adventslieder aus aller Welt. Über 70 Sängerinnen stimmen in festlicher Atmosphäre auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Auf dem Programm stehen Werke unter anderem von John Rutter, Benjamin Britten und Reinhardt Syhre. Begleitet werden sie am Flügel von Aya Kugele und von der Harfenistin Katharina Schauer. Geleitet werden die Chöre in Vertretung des erkrankten Chorleiters Marcus Friedrich von Annette Reinhold und Philipp Goldmann.

Karten für das Konzert sind zu 12 und 10 Euro in der Musikalienhandlung Oelsner erhältlich, Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.