Glasfassade Des Museums Der Bildenden Künste Leipzig

Kinderchor lädt zum Frühlingskonzert

Der Kinderchor der Stadt Leipzig lädt zu seinem traditionellen Frühlingskonzert am Samstag, den 24. März 2018 um 18 Uhr ins Museum der bildenden Künste Leipzig ein. Auf dem Programm: Kinder-, Volkslieder und Kanons rund um den Frühling, Chormusik von Bob Chilcott, Andy Beck sowie "Der Jahreskreis" von Reinhardt Syhre, der die Schola Cantorum Leipzig vor 55 Jahren gründete.

Über 50 Chormitglieder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren werden musikalisch unterstützt durch die Korrepetitorin Aya Kugele am Klavier sowie die Sopranistin Leevke Hambach. Die Leitung liegt in den Händen von Grit Stief und Marcus Friedrich.

Karten sind zu je 6 €, ermäßigt 4 € und 3 € (Leipzig Pass) in der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstraße 5, erhältlich.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig, die im Jahr 2018 ihr 55-jähriges Bestehen feiert, ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Grit Hartung

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.