Mitglieder Des Mädchenchores In Der Oberen Wandelhalle Des Neuen Rathauses

Mädchen- und Frauenchor auf Konzertreise in Polen

Der Mäd­chen- und Frau­en­chor der Stadt Leip­zig ist vom 10. bis zum 13. Mai 2018 im Rah­men einer Kon­zert­rei­se in Polen zu Gast. Höhe­punk­te des Auf­ent­hal­tes wer­den Kon­zer­te am 11. Mai um 18 Uhr in der Kir­che der Unbe­fleck­ten Emp­fäng­nis der Seli­gen Jung­frau Maria in Kra­kau, der Part­ner­stadt Leip­zigs, sowie am 12. Mai um 19 Uhr in der Kathe­dra­le in Tarnów, 80 Kilo­me­ter öst­lich von Kra­kau gele­gen, gemein­sam mit dem pol­ni­schen Mäd­chen­chor "Puel­lae Oran­tes", sein.

Zudem umrah­men die Chor­mit­glie­der am Sonn­tag, den 13. Mai um 10 Uhr in der Maria-Emp­fäng­nis-Kir­che Kra­kau musi­ka­lisch den Sonn­tags­got­tes­dienst, der unter ande­rem von Fried­rich Magi­ri­us, dem ehe­ma­li­gen Stadt­prä­si­den­ten und Super­in­ten­den­ten Leip­zigs sowie seit 2005 Ehren­bür­ger Kra­ka­us, aus­ge­stal­tet wird.

Im Rei­se­ge­päck haben die 50 Mäd­chen und Frau­en Chor­mu­sik von Johann Sebas­ti­an Bach, Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy und Johan­nes Brahms eben­so wie Wer­ke moder­ner Kom­po­nis­ten wie Micha­el Boje­sen, Mor­ten Lau­rid­sen oder Ola Gjei­lo. Die musi­ka­li­sche Lei­tung hat Chor­lei­ter Mar­cus Fried­rich, die Leip­zi­ger Pia­nis­tin Aya Kuge­le beglei­tet am Klavier.

Neben den musi­ka­li­schen Ver­pflich­tun­gen ste­hen unter ande­rem eine Stadt­füh­rung in der his­to­ri­schen Alt­stadt Kra­ka­us und die Besich­ti­gung der Wawel-Burg auf dem Rei­se­pro­gramm der Leipziger.

Der Ein­tritt zu den Ver­an­stal­tun­gen ist frei, der Freun­des­kreis Scho­la Can­torum Leip­zig bit­tet im Anschluss an die Kon­zer­te um eine Kol­lek­te für die wei­te­re Unter­stüt­zung der Chor­ar­beit an der Scho­la Can­torum Leipzig.

Die Rei­se nach Polen wird unter­stützt durch das Goe­the Institut.

Schola Cantorum Leipzig

Die Scho­la Can­torum Leip­zig (zu Deutsch: Sing­schu­le) wur­de im Jahr 1963 als Kin­der- und Jugend­chor gegrün­det und arbei­tet seit 1982 unter Trä­ger­schaft der Stadt Leip­zig. Über 300 Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne sin­gen und musi­zie­ren heu­te in der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung, den Vor­schul- und Spat­zen­chö­ren, im Kin­der­chor, dem inter­na­tio­nal renom­mier­ten Mäd­chen­chor bis hin zu Frau­en­chor und gemischt­stim­mi­gem Kam­mer­chor. Die ver­schie­de­nen Ensem­bles gestal­ten jähr­lich über 40 Kon­zer­te vor ins­ge­samt mehr als 10.000 Zuhö­rern in Leip­zig und zum Teil weit dar­über hin­aus. Die Scho­la Can­torum Leip­zig, die im Jahr 2018 ihr 55-jäh­ri­ges Bestehen fei­ert, ist damit eine der größ­ten und aktivs­ten Chor­for­ma­tio­nen Mit­tel­deutsch­lands, wich­ti­ger loka­ler Bil­dungs­trä­ger und Bot­schaf­ter für die Musik­stadt Leipzig.

Titelfoto: Gert Mothes

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.