Weihnachtsliedersingen Des Mädchen- Und Frauenchores In Der Leipziger Peterskirche
Werke von Bach, Mendelssohn und Rheinberger in der St.-Johannis-Kirche

Mädchen- und Frauenchor zu Gast in Plauener Stadtkirche

Am Samstag, den 28. September 2019 ist der renommierte Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig im Rahmen einer Konzertreise um 17 Uhr in der St.-Johannis-Kirche Plauen zu Gast. Auf dem Konzertprogramm steht Chormusik vom Barock bis zur Moderne. Der Eintritt ist frei.

In der evangelischen Stadtkirche St. Johannis in Plauen erklingt am 28. September geistliche und weltliche Chormusik aus vier Jahrhunderten, darunter Werke von Bach, Mendelssohn, Rheinberger, Fauré sowie zeitgenössische Kompositionen von Morten Lauridsen, Bob Chilcott oder Michael Bojesen. Besonderes Highlight ist die Aufführung von Auszügen aus Carl Reineckes Märchenoper “Die wilden Schwäne”. Reinecke war zwischen 1860 und 1895 Kapellmeister am Leipziger Gewandhaus.

Der Mädchen- und Frauenchor wird begleitet von der Leipziger Korrepetitorin Aya Kugele am Klavier. Die Leitung des Konzert liegt in den Händen von Marcus Friedrich, der zugleich auch künstlerischer Leiter der Schola Cantorum Leipzig ist.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte zur Deckung der Unkosten und zur Weiterführung der Konzerte in der Johannis-Kirche gebeten.

Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig

Der Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig vereint derzeit insgesamt etwa 90 Sängerinnen von zwölf Jahren bis ins Erwachsenenalter. Er zählt aufgrund seines musikalischen Anspruchs, zahlreicher Konzertreisen ins In- und Ausland, Platzierungen bei Wettbewerben sowie konsequenter Nachwuchsförderung zu den führenden Mädchenchören Deutschlands mit internationalem Renommee. Das Ensemble arbeitet als Teil der Schola Cantorum Leipzig unter dem Dach der Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig, wo derzeit über 300 Sängerinnen und Sänger in verschiedenen Chorformationen eine musikalische und stimmliche Ausbildung erhalten.

Der Tradition verpflichtet – der Moderne verbunden

Das Repertoire des Mädchen- und Frauenchores umfasst für gleiche Stimmen komponierte Chormusik der Renaissance bis zur Gegenwart. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem romantischen Repertoire. Daneben belegen Uraufführungen, deutsche Erst- und Wiederaufführungen sowie Auftragswerke das hohe Engagement für zeitgenössische Musik. Bei der Aufführung chorsinfonischer Werke arbeitet das Ensemble mit verschiedenen mitteldeutschen Orchestern sowie mit Musikern des MDR-Sinfonieorchesters und des Gewandhausorchesters zusammen.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich zwischen 40 und 50 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafterin für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz
Annette Reinhold (Portraitfoto)Annette Reinhold (Portraitfoto)

Annette Reinhold

Annette Reinhold wurde in Leipzig geboren und wuchs in einer Augenoptiker-Familie auf. Nach dem Schulabschluss entschied sie sich zunächst für den Handwerkerberuf ihrer Eltern, bevor sie an der Leipziger Musikhochschule ein Gesangsstudium absolvierte. Heute leitet sie das Chorbüro der Schola Cantorum Leipzig.