Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

"Freiberg" / "Letzte Tage Łódź"

Es war weder inhaltlich, noch musikalisch ein Projekt, das man als "leicht" bezeichnen konnte: 80 Jahre nach der sogenannten "Reichskristallnacht" im Jahr 1938 standen die zeitgenössischen Kammeropern "Freiberg" und "Letzte Tage Łódź" als Studioproduktion der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig auf dem Programm.

Etwa 15 Chormitglieder der Vorbereitungsklasse des Mädchenchores unterstützten die Aufführungen. Dafür hatten die Proben bereits nach den Sommerferien begonnen und den Beteiligten so einiges abverlangt, bewegten sich die Werke doch ausschließlich im atonalen Bereich. Wer hier Schönklänge erwartete, wurde also enttäuscht.

Aber wie könnte die zweiwöchige Irrfahrt von eintausend jüdischen Mädchen und Frauen auf Kohlewaggons oder das kurz vor der Befreiung stehende Vernichtungslager Łódź auch "schön" klingen?

Projektdetails

Vielen Dank für die Unterstützung bei der Realisierung: Markus Gille, Ulrich Pakusch, Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig, MDR artour
Datum: 10. bis 13. November 2018
Ort: Hochschule für Musik und Theater Leipzig