Vorhängeschloss Mit Farbigem Mauerwerk

Coronavirus: Proben und Konzerte ausgesetzt

Im Rah­men von Maß­nah­men gegen die Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus (SARS-CoV‑2 / COVID-19) set­zen die Kin­der- und Jugend­chö­re der Stadt Leip­zig den Pro­ben- und Kon­zert­be­trieb vor­über­ge­hend aus. Bereits für Kon­zer­te erwor­be­ne Tickets kön­nen an den Vor­ver­kaufs­stel­len zurück­ge­ben wer­den, bei wel­chen die Tickets erwor­ben wurden.

Ange­sichts der ste­tig stei­gen­den Zahl der Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen setzt die Scho­la Can­torum Leip­zig ihren Pro­ben- und Kon­zert­be­trieb ab kom­men­dem Mon­tag, den 16. März 2020, vor­über­ge­hend aus. Damit soll nicht nur dazu bei­getra­gen wer­den, die Zahl der Neu­in­fek­tio­nen und damit die wei­te­re Aus­brei­tung, son­dern auch das Risi­ko für beson­ders gefähr­de­te Men­schen zu redu­zie­ren. Betrof­fen sind nach heu­ti­gem Stand neben den Chor­pro­ben und Grup­pen­un­ter­rich­ten aller Ensem­bles und den Kur­sen der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung auch die für den 16., 20., 27. und 28. März 2020 geplan­ten Kon­zer­te von Spat­zen­chö­ren, Kin­der­chor und Mädchenchor.

Wir bedau­ern ent­ste­hen­de Unan­nehm­lich­kei­ten, bedan­ken uns für das Ver­ständ­nis und wün­schen allen Chor­mit­glie­dern und ihren Fami­li­en sowie allen Mitarbeiter*innen und Kon­zert­be­su­chern für die kom­men­de Zeit bes­te Gesundheit!

Ticketstornierungen

Konzertbesucher*innen, wel­che bereits Tickets über das Inter­net erwor­ben haben, wur­den über den Ablauf der Rück­ab­wick­lung im Ver­lauf des heu­ti­gen Tages per E‑Mail infor­miert. Besucher*innen, wel­che ihre Tickets über eine Vor­ver­kaufs­stel­le erwor­ben haben, mel­den sich für die Rück­ab­wick­lung direkt in der Ver­kaufs­stel­le. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Ticket­s­tor­nie­run­gen: reservix.de/absagen

UPDATE: #seidabeiSchenkDeinTicket

Unser Ticke­ting­sys­tem-Anbie­ter Reser­vix erhält der­zeit zahl­rei­che Anfra­gen von Ticket­käu­fern, die gekauf­te Tickets für abge­sag­te Ver­an­stal­tun­gen dem Ver­an­stal­ter über­las­sen und somit ein Zei­chen der Soli­da­ri­tät set­zen möch­ten. Hier­für hat Reser­vix einen Pro­zess ent­wi­ckelt, der die­sem Wunsch ent­spricht und statt einer Aus­zah­lung, eine "Schen­kung" des Ticket­be­trags an den Ver­an­stal­ter vor­sieht. Reser­vix wird die Ticket­käu­fer abge­sag­ter Ver­an­stal­tun­gen aktiv infor­mie­ren und über die Por­ta­le Reser­vix und ADti­cket auf die Akti­on #sei­da­bei­Schenk­Dein­Ti­cket hin­wei­sen. Ticket­käu­fer abge­sag­ter Ver­an­stal­tun­gen, wel­che den Ver­an­stal­tern den Ticket­wert eines oder meh­re­rer Tickets über­las­sen möch­ten, kön­nen sich über das fol­gen­de For­mu­la­re an Reser­vix wen­den: ticketmagazin.reservix.de/schenk-dein-ticket

Titelfoto: Pixabay
Marcus Friedrich

Marcus Friedrich

Marcus Friedrich studierte Kirchenmusik sowie Chor- und Orchesterleitung bei Thomaskantor Georg Christoph Biller (Chorleitung), Helgeheide Schmidt (Klavier), Helmut Weese (Korrepetition) und Alexander Vitlin (Orchesterleitung) an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy".