Schwan Beim Putzen Seines Gefieders

Carl Reinecke: Die wilden Schwäne (Op. 164)

Dort, wo die Schwalben im Winter hinziehen, wohnte einst ein König, der elf Söhne und eine Tochter hatte. Eines Tages verheiratete sich der König mit einer bösen Königin, die den armen Kindern gar nicht wohl gesonnen war und die elf Prinzen in wilde Schwäne verwandelte. Nur die Schwester konnte ihre Brüder nun noch retten, indem sie ihnen aus Nesseln elf Hemden webte, dabei aber kein Wort sprechen durfte…
VERANSTALTUNGSDETAILS
Samstag, 22. Juni 2019
Einlass: 20:15 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 21:00 Uhr
Museum der bildenden Künste
Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig
PROGRAMM
Carl Reinecke (1824-1910)
Die wilden Schwäne (Op. 164)
nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
für Sopran-, Alt- und Bariton-Solo,
weiblichen Chor, Klavierbegleitung und Declamation
MITWIRKENDE
Anika Paulick (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Mezzosopran), Julian Clement (Bariton), Claus Fischer (Erzähler), Prof. Thomas Hauschild und Britta Hauschild (Horn), Christoph Vietz (Violoncello), Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig, Solistinnen des Chores, Christina Engelke (Harfe), Aya Kugele (Klavier), Marcus Friedrich (Leitung)
HINWEISE ZU TICKETS UND VORVERKAUF

Karten zu 12 und 6 Euro (Ermäßigungsberechtigte: Schüler, Studenten, ALG-2-Empfänger, Menschen mit Behinderungen, Leipzig-Pass-Inhaber) ab Ende Mai über die Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstraße 5, Telefon: (0341) 960 52 00, Restkarten an der Abendkasse.

Veranstaltungsfoto: Pixabay