Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche Leipzig
Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche Leipzig
Mädchen- und Frauenchor präsentiert englische Chormusik von Britten, Rutter und Chilcott

CD-Release-Konzert in der Leipziger Peterskirche

Am kommenden Samstag, den 21. Dezember 2019 laden Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig zum traditionellen Weihnachtsliedersingen in die Leipziger Peterskirche ein. Im Rahmen des Konzertes wird die neue Weihnachts-CD des Ensembles mit Werken von Benjamin Britten, John Rutter und Bob Chilcott vorgestellt. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das traditionelle Weihnachtsliedersingen des Mädchen- und Frauenchores der Schola Cantorum findet am kommenden Samstag, den 21. Dezember um 19 Uhr in der Leipziger Peterskirche statt. Im Mittelpunkt des Konzertprogramms stehen in diesem Jahr Werke britischer Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts: Die Weihnachtszyklen "A Ceremony of Carols” von Benjamin Britten, "Dancing Day" von John Rutter sowie Auszüge aus "The Midnight of your Birth" von Bob Chilcott. Alle drei Komponisten sind seit vielen Jahren aus den Weihnachtsprogrammen der Schola Cantorum nicht wegzudenken und vereinen sich nun auf der neu erschienenen Weihnachts-CD des Mädchen- und Frauenchores, die am 21. Dezember in der Peterskirche Leipzig offiziell vorgestellt werden soll.

Für die musikalische Begleitung sorgen Christina Engelke auf der Harfe und Aya Kugele am Flügel. Die Leitung des Konzertes hat der Leipziger Chorleiter und Kirchenmusiker Marcus Friedrich.

Karten zu 16 Euro, ermäßigt 12 Euro, sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter schola-cantorum.reservix.de sowie in der Musikalienhandlung Oelsner (Schillerstraße 5, Telefon 0341 960 5656) erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse, die am Konzerttag ab etwa 18:15 Uhr öffnet.

Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig

Der Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig zählt zu den führenden gleichstimmigen Chören Deutschlands mit internationalem Renommee und beeindruckt sein Publikum immer wieder mit anspruchsvollen, abwechslungsreichen Konzertprogrammen und - so die Presse - strahlenden Stimmen und lupenreiner Intonation. Der Chor vereint unter dem Dach der Schola Cantorum Leipzig derzeit über 80 Mitglieder von zwölf Jahren bis hinein ins Erwachsenenalter. Für die umfangreiche musikalische und stimmliche Ausbildung der Sängerinnen trägt ein Team aus professionellen Gesangspädagogen und Chorleitern Sorge.

Das breitgefächerte Repertoire umfasst unter anderem Werke der deutschen Romantik, französische Komponisten der Jahrhundertwende sowie zeitgenössische Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Das Ensemble kann auf vielfältige, teils internationale Wettbewerbserfolge, Konzertreisen ins In- und Ausland sowie CD- und Rundfunk-Produktionen verweisen und ist neben Konzerten in den wichtigsten Konzerträumen Leipzigs regelmäßig im mitteldeutschen Raum und bundesweit zu erleben.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich zwischen 40 und 50 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafterin für die Musikstadt Leipzig.

» Medieninformation herunterladen (0,3 MB)

Titelfoto: Eric Kemnitz
Annette Reinhold (Portraitfoto)Annette Reinhold (Portraitfoto)

Annette Reinhold

Annette Reinhold wurde in Leipzig geboren und wuchs in einer Augenoptiker-Familie auf. Nach dem Schulabschluss entschied sie sich zunächst für den Handwerkerberuf ihrer Eltern, bevor sie an der Leipziger Musikhochschule ein Gesangsstudium absolvierte. Heute leitet sie das Chorbüro der Schola Cantorum Leipzig.