Traditionelles Weihnachtsliedersingen In Der Peterskirche Leipzig
Mädchen- und Frauenchor präsentiert englische Chormusik von Britten, Rutter und Chilcott

CD-Release-Konzert in der Leipziger Peterskirche

Am kom­men­den Sams­tag, den 21. Dezem­ber 2019 laden Mäd­chen- und Frau­en­chor der Stadt Leip­zig zum tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­lie­der­sin­gen in die Leip­zi­ger Peters­kir­che ein. Im Rah­men des Kon­zer­tes wird die neue Weih­nachts-CD des Ensem­bles mit Wer­ken von Ben­ja­min Brit­ten, John Rut­ter und Bob Chil­cott vor­ge­stellt. Kar­ten sind an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len erhältlich.

Das tra­di­tio­nel­le Weih­nachts­lie­der­sin­gen des Mäd­chen- und Frau­en­cho­res der Scho­la Can­torum fin­det am kom­men­den Sams­tag, den 21. Dezem­ber um 19 Uhr in der Leip­zi­ger Peters­kir­che statt. Im Mit­tel­punkt des Kon­zert­pro­gramms ste­hen in die­sem Jahr Wer­ke bri­ti­scher Kom­po­nis­ten des 20. und 21. Jahr­hun­derts: Die Weih­nachts­zy­klen "A Cere­mo­ny of Carols” von Ben­ja­min Brit­ten, "Dan­cing Day" von John Rut­ter sowie Aus­zü­ge aus "The Mid­ni­ght of your Birth" von Bob Chil­cott. Alle drei Kom­po­nis­ten sind seit vie­len Jah­ren aus den Weih­nachts­pro­gram­men der Scho­la Can­torum nicht weg­zu­den­ken und ver­ei­nen sich nun auf der neu erschie­ne­nen Weih­nachts-CD des Mäd­chen- und Frau­en­cho­res, die am 21. Dezem­ber in der Peters­kir­che Leip­zig offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den soll.

Für die musi­ka­li­sche Beglei­tung sor­gen Chris­ti­na Engel­ke auf der Har­fe und Aya Kuge­le am Flü­gel. Die Lei­tung des Kon­zer­tes hat der Leip­zi­ger Chor­lei­ter und Kir­chen­mu­si­ker Mar­cus Friedrich.

Kar­ten zu 16 Euro, ermä­ßigt 12 Euro, sind an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len, im Inter­net unter schola-cantorum.reservix.de sowie in der Musi­ka­li­en­hand­lung Oels­ner (Schil­ler­stra­ße 5, Tele­fon 0341 960 5656) erhält­lich. Rest­kar­ten gibt es an der Abend­kas­se, die am Kon­zert­tag ab etwa 18:15 Uhr öffnet.

Mädchen- und Frauenchor der Stadt Leipzig

Der Mäd­chen- und Frau­en­chor der Stadt Leip­zig zählt zu den füh­ren­den gleich­stim­mi­gen Chö­ren Deutsch­lands mit inter­na­tio­na­lem Renom­mee und beein­druckt sein Publi­kum immer wie­der mit anspruchs­vol­len, abwechs­lungs­rei­chen Kon­zert­pro­gram­men und – so die Pres­se – strah­len­den Stim­men und lupen­rei­ner Into­na­ti­on. Der Chor ver­eint unter dem Dach der Scho­la Can­torum Leip­zig der­zeit über 80 Mit­glie­der von zwölf Jah­ren bis hin­ein ins Erwach­se­nen­al­ter. Für die umfang­rei­che musi­ka­li­sche und stimm­li­che Aus­bil­dung der Sän­ge­rin­nen trägt ein Team aus pro­fes­sio­nel­len Gesangs­päd­ago­gen und Chor­lei­tern Sorge.

Das breit­ge­fä­cher­te Reper­toire umfasst unter ande­rem Wer­ke der deut­schen Roman­tik, fran­zö­si­sche Kom­po­nis­ten der Jahr­hun­dert­wen­de sowie zeit­ge­nös­si­sche Musik des 20. und 21. Jahr­hun­derts. Das Ensem­ble kann auf viel­fäl­ti­ge, teils inter­na­tio­na­le Wett­be­werbs­er­fol­ge, Kon­zert­rei­sen ins In- und Aus­land sowie CD- und Rund­funk-Pro­duk­tio­nen ver­wei­sen und ist neben Kon­zer­ten in den wich­tigs­ten Kon­zer­träu­men Leip­zigs regel­mä­ßig im mit­tel­deut­schen Raum und bun­des­weit zu erleben.

Schola Cantorum Leipzig

Die Scho­la Can­torum Leip­zig (zu Deutsch: Sing­schu­le) wur­de im Jahr 1963 als Kin­der- und Jugend­chor gegrün­det und arbei­tet seit 1982 unter Trä­ger­schaft der Stadt Leip­zig. Über 300 Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne sin­gen und musi­zie­ren heu­te in der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung, den Vor­schul- und Spat­zen­chö­ren, im Kin­der­chor, dem inter­na­tio­nal renom­mier­ten Mäd­chen­chor bis hin zu Frau­en­chor und gemischt­stim­mi­gem Kam­mer­chor. Die ver­schie­de­nen Ensem­bles gestal­ten jähr­lich zwi­schen 40 und 50 Kon­zer­te vor ins­ge­samt mehr als 10.000 Zuhö­rern in Leip­zig und zum Teil weit dar­über hin­aus. Die Scho­la Can­torum Leip­zig ist damit eine der größ­ten und aktivs­ten Chor­for­ma­tio­nen Mit­tel­deutsch­lands, wich­ti­ger loka­ler Bil­dungs­trä­ger und Bot­schaf­te­rin für die Musik­stadt Leipzig.

» Medi­en­in­for­ma­ti­on her­un­ter­la­den (0,3 MB)

Titelfoto: Eric Kemnitz