skip to Main Content

Kontakt

E-Mail: info@schola-cantorum.de
Telefon: (0341) 213-2116
Addresse: Manetstraße 8, 04109 Leipzig

Sprechzeiten des Chorbüros

dienstags von 14 bis 18 Uhr
mittwochs von 14 bis 16 Uhr
donnerstags von 14 bis 20 Uhr
sowie nach vorheriger Vereinbarung

Unser Standort

Karneval: Camille Saint-Saëns Meets Loriot

Karneval: Camille Saint-Saëns meets Loriot

Jedes Kind kennt den Karneval der Tiere (Le carnaval des animaux) mit dem Untertitel “Grande fantaisie zoologique” – den brüllenden Löwen, die lahmen Schildkröten, die Can-Can tanzen, den schwerfälligen Elefanten oder den grazilen Schwan… Camille Saint-Saëns (1835-1921) komponierte den Zyklus im Frühjahr 1886 und bereits die Uraufführung der musikalischen Tierparade war ein Riesenerfolg. Allerdings fürchtete Saint-Saëns um seinen guten Ruf als ernstzunehmender Komponist, denn er ließ in den Einzelsätzen nicht nur allerlei Tierrufe durch die Instrumente erklingen, er zitierte in der Musik auch mehrere seiner berühmten Komponistenkollegen: Jacques Offenbach bei den “Schildkröten”, Berlioz und Mendelssohn beim “Elefanten”. Auch Rossini blieb nicht verschont: Eine seiner berühmten Arien ist bei den “Fossilien” parodiert.

Am Samstag, den 2. November 2019 erklingt Camille Saint-Saëns’ “Karneval der Tiere” im Rahmen der Konzertreihe “Große Musik für kleine Ohren” für die Mädchen und Jungen der Musikalischen Früherziehung und deren Eltern. Sprechwissenschaftler Konstantin Espig liest aus der Erzählfassung von Loriot. Am Flügel ist die Cottbuser Pianistin Michelle Bernard zu erleben. Konzertbeginn ist jeweils um 15 und 16:30 Uhr im Probensaal der Schola Cantorum Leipzig in der Manetstraße 8.

Eintrittskarten erhalten die im Wintersemester 2019/20 an der Musikalischen Früherziehung teilnehmenden Kinder über das Chorbüro. Tickets berechtigen ein Kind in Begleitung eines Erwachsenen zum Besuch der Veranstaltung. Einlassist ca. 15 Minuten vor Konzertbeginn. Plüschtiere und Kuschelkissen dürfen mitgebracht werden.

Große Musik für kleine Ohren

Nach einer vielerorts in der Musikalischen Früherziehung umgesetzten Idee veranstaltet die Schola Cantorum Leipzig in jedem Semester ein ganz besonderes Konzert speziell für die zwei- bis fünfjährigen Mädchen und Jungen aus den Kursen der Musikalischen Früherziehung und deren Eltern. Dabei sollen die Kinder ganz bewusst mit klassischer Musik in Berührung kommen, deren positive Wirkung auf die Entwicklung von Kindern heute vielfach belegt ist. Die Kinder erleben die Musik ganz nah bei den ausführenden Profimusikern und dürfen dabei ihren Emotionen freien Lauf lassen können: Mitklatschen, mitsingen oder mittanzen ist dabei ausdrücklich erlaubt. Nur die Erwachsenen sollen sich, wie in einem Konzertsaal üblich, verhalten.

Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der Musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich zwischen 40 und 50 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafterin für die Musikstadt Leipzig.

Back To Top
×Close search
Search