Mitglieder Des Kinderchores Am Lagerfeuer In Der Jugendherberge Bad Lausick
Volles Programm am Wochenende in der Jugendherberge Buchheim

Kinderchor probt Kinderoper in Bad Lausick

Der Kinderchor der Stadt Leipzig bricht am heutigen Nachmittag zum traditionellen Probenlager nach Bad Lausick, südlich von Leipzig, auf. In der dortigen Jugendherberge gibt's für die insgesamt knapp 60 Sängerinnen und Sänger zwischen acht und zwölf Jahren eine Menge zu tun, denn es stehen unter anderem die Intensivproben für die diesjährige Kinderoper auf dem Programm.

"100 Mitwirkende werden am 23. und 24. Juni im Leipziger Theater der Jungen Welt auf der Bühne stehen", verrät Chorleiterin Grit Stief, die die Proben in Bad Lausick leiten wird. "Da bis zu den Aufführungen nicht mehr viel Zeit ist, muss während des Probenwochenendes noch eine Menge Töne und Text geübt werden. Schließlich sollen über 20 Nummern auswendig gesungen werden." Unterstützt werden die Chormitglieder dabei von Stimmbildnerin Bettina Denner, die sich als studierte Opern- und Konzertsängerin auf der Bühne bestens auskennt und viele ihrer eigenen Erfahrungen nun an den Sängernachwuchs weitergeben kann: "Da sind stimmliche Tipps genauso wichtig, wie der richtige Umgang mit Lampenfieber", so die Gesangspädagogin.

Tanzschritte müssen sitzen

Doch damit ist es längst noch nicht getan: Dass 100 Kinder auf der Bühne am Ende wissen, wie sie sich richtig bewegen, dass alle Tanzschritte in der Ouvertüre sitzen und auch im Finale alle am richtigen Platz stehen, dafür sorgt die Leipziger Tanzpädagogin Karen Schönemann: "Während solch einem Probenwochenende kann viel intensiver an den einzelnen Choreografien geübt werden, als das im regulären, wöchentlichen Probenbetrieb der Fall ist. Wenn wir am Sonntag wieder in Leipzig sind, werden wir sicher viel geschafft haben, denn dann ist es nur noch eine Handvoll Wochen, bis alles fertig sein muss."

Fertig sein müssen dann neben der Musik und den Choreografien auch Bühnenbild und Requisiten. Das Bastelmaterial und die Farben sind bereits eingepackt. Und damit's auch am Abend nicht langweilig wird, ist das Holz für's Lagerfeuer bereits gestapelt: "Traditionell backen wir in jedem Jahr Stockbrote, darauf freuen sich die Kinder immer besonders", erzählt Grit Stief.

Kartenvorverkauf gestartet

Unterdessen hat der Kartenvorverkauf für die Aufführungen von "Fräulein Müller spinnt" nach dem Märchen Rumpelstilzchen der Gebrüder Grimm am 23. und 24. Juni 2018 längst begonnen. Karten gibt's zu 12 Euro, ermäßigt 6 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), im Theater der Jungen Welt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Grit Hartung

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.