Schreibtisch Mit Kaffee, Tastatur, Notizblock Und Kaffee

Noch bis 15. März für FSJ Kultur bewerben

Seit September 2001 können junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren den zwölfmonatigen Freiwilligendienst, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), auch im kulturellen Bereich absolvieren. Einrichtungen aller kulturellen Couleur - Museen, Konzerthäuser, Theater, soziokulturelle Zentren, Musikschulen, Jugendkulturverbände und viele mehr - bieten Plätze für junge Freiwillige, leisten damit einen Beitrag zur beruflichen Orientierung der Jugendlichen und ermöglichen eine Vielzahl von praktischen Lernerfahrungen in sehr unterschiedlichen Bereichen: Von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über Veranstaltungsplanung, Technik, Besucherservice bis hin zur offenen Kinder- und Jugendarbeit. Den größten Teil nimmt für die Freiwilligen die Arbeit in den Einsatzstellen ein. Dort können sie

  • praktische Erfahrungen in einem interessanten Berufsfeld sammeln,
  • sich engagieren, eigene Ideen umsetzen und etwas Sinnvolles tun,
  • bei der Umsetzung von Kultur- und Bildungsprojekten helfen und
  • erleben wie Kultur und Bildung täglich neu gemacht wird.

Die Freiwilligen werden in die laufende Arbeit der Einsatzstellen einbezogen und übernehmen im Team die Rolle eines zusätzlichen Mitarbeitenden auf Zeit. Manche übernehmen Verantwortung für ein eigenes Projekt, das ihnen besonders am Herzen liegt. So können sie konkret ausprobieren, welche Tätigkeiten ihnen besonders liegen, über welche Fähigkeiten sie bereits verfügen und welche Fertigkeiten sie ausbauen können. So sammeln sie wichtige Erfahrungen, die sie später auch beruflich gut nutzen können.

Bewerbungsschluss am 15. März 2020

Die Schola Cantorum Leipzig ist seit 2012 Einsatzstelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur. Seit dem haben insgesamt acht Freiwillige jeweils ein Jahr lang im Chorbüro mitgearbeitet und hinter die Kulissen eines Kulturbetriebes schauen können. Auch im kommenden Schuljahr wird es eine/n FSJlerIn im Team der Schola Cantorum Leipzig geben. Dafür können sich Interessenten bis spätestens 15. März 2020 über das Portal https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de bewerben.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der Musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich zwischen 40 und 50 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafterin für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Lukas Blazek
Annette Reinhold (Portraitfoto)Annette Reinhold (Portraitfoto)

Annette Reinhold

Annette Reinhold wurde in Leipzig geboren und wuchs in einer Augenoptiker-Familie auf. Nach dem Schulabschluss entschied sie sich zunächst für den Handwerkerberuf ihrer Eltern, bevor sie an der Leipziger Musikhochschule ein Gesangsstudium absolvierte. Heute leitet sie das Chorbüro der Schola Cantorum Leipzig.