Auftritt Der Spatzenchöre Im Rahmen Des 55. Jubiläums Der Schola Cantorum Leipzig
Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig bitten um Spenden

200 Stimmen singen zugunsten von Unicef

Am Samstag, den 20. Mai 2017 erklingen um 19 Uhr im Museum der bildenden Künste knapp 200 Stimmen für einen guten Zweck: Alle Chöre der Schola Cantorum Leipzig singen zugunsten des Kinderhilfswerks Unicef. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Unterstützung der Arbeit von Unicef wird gebeten.

Anlass für das Konzert ist das 25-jährige Bestehen der Unicef-Arbeitsgruppe Leipzig in diesem Jahr. "Benefizkonzerte zugunsten der wichtigen Arbeit lokaler und überregionaler Initiativen sind bei uns eine schöne Tradition", meint der künstlerische Leiter der Schola Cantorum Leipzig, Marcus Friedrich. "Nicht zuletzt ist es für unsere Chormitglieder immer wieder eine wichtige Erfahrung, dass sie mit ihrem Gesang an den unterschiedlichsten Stellen Gutes bewirken können", so Friedrich.

Programm so vielfältig wie die Chöre

Beginnend mit den kleinsten Chorsängern im Vorschulchor erleben die Zuhörer die Spatzenchöre, den Kinderchor, den Mädchen- und Frauenchor sowie den Kammerchor der Schola Cantorum. Das Programm ist so vielfältig wir die Chorgruppen selbst: Kinder- und Volkslieder, Werke von der Romantik bis zur Moderne, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Ēriks Ešenvalds, Michael Bojesen und andere. Die Chöre werden musikalisch unterstützt durch Dorothee Vietz auf der Violine und Aya Kugele am Klavier.

Würdigung ehrenamtlichen Engagements

Auch der Leiter der Unicef-Arbeitsgruppe Leipzig, Yolna Grimm, freut sich über das geplante Konzert: "Die Unicef-Arbeitsgruppe Leipzig arbeitet seit 25 Jahren mit ehrenamtlichen Mitarbeitern, die unermüdlich Geld sammeln und Informieren über die oft katastrophale Situation von Kindern in den ärmsten Regionen der Welt. Mit dem Benefizkonzert wird neben dem Sammeln von Spenden auch diese Arbeit der vielen Helfer gewürdigt", erläutert Yolna Grimm.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Marcus Friedrich

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.