Frühlingskonzert Im Festsaal Des Neuen Rathauses Leipzig

Benefizkonzert erbringt 1.000 Euro für Unicef

Knapp 200 Sängerinnen und Sänger der Schola Cantorum haben am vergangenen Samstag mit einem Benefizkonzert die Spendensumme von 1.000 Euro für das internationale Kinderhilfswerk Unicef ersungen. Die Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig brachten im Museum der bildenden Künste, in dem die Sitzplätze kaum ausreichten und viele Zuhörer dem Konzert im Stehen lauschten, Werke aus ihren aktuellen Konzertprogrammen für den guten Zweck zu Gehör.

"Ein sehr bewegendes Gefühl"

"Wir freuen uns sehr über den Erlös, den wir direkt im Anschluss an das Konzert den Mitarbeitern von Unicef überreichen konnten", so der künstlerische Leiter der Schola Cantorum Leipzig, Marcus Friedrich. Auch Yolna Grimm, Leiter der Leipziger Unicef-Arbeitsgruppe, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, ist begeistert: "So viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit so viel Freude am Singen für unsere gute Sache auf der Bühne zu sehen, war ein sehr bewegendes Gefühl. Ich freue mich schon auf weitere Konzerte!"

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.