Detailaufnahme Einer Querflöte

Erster Musiziernachmittag im Beethovensaal

Am Freitag, den 16. Mai 2014 steht eine Premiere auf dem Programm der Schola Cantorum: Erstmals haben Lehrkräfte, Mitglieder der Kinderchöre und der musikalischen Früherziehung einen Musiziernachmittag vorbereitet. In den Fächern Gesang, Klavier, Blockflöte, Saxophon und Violine kommen Werke aus verschiedenen musikalischen Epochen zur Aufführung.

"Wir möchten einmal zeigen, wie breit das musikalische Spektrum an der Schola Cantorum ist und was die Kinder abseits der üblichen Chorkonzerte zu leisten im Stande sind", verrät Chorleiter Marcus Friedrich. "Es ist ein sehr buntes und abwechslungsreiches Programm."

Die Mitwirkenden sind zwischen vier und 18 Jahren alt und werden zum großen Teil durch die Instrumental- und Gesangspädagogen der Schola Cantorum unterrichtet. Die Vorfreude ist besonders groß, weil auch ein Kurs der musikalischen Früherziehung einen Programmpunkt vorbereitet hat: Zur Aufführung kommt "Der gestiefelte Kater" nach den Gebrüdern Grimm.

Beginn ist am Freitag, den 16. Mai um 17:30 Uhr im Beethovensaal der Leipziger Petrischule, Paul-Gruner-Straße 50. Der Eintritt ist frei, der Förderverein der Schola Cantorum bittet um eine Spende am Ausgang zur weiteren Unterstützung der musikalischen Arbeit an der Schola Cantorum.

Titelfoto: Pixabay

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.