Nikolaikirche Leipzig Mit Empore Und Orgel

Mädchenchor und Ensemble zu Gast in der Nikolaikirche

Am Sonntag, den 5. Juli singen Mädchenchor und Ensemble der Schola Cantorum Leipzig ihr traditionelles Sommerkonzert in der Leipziger Nikolaikirche. Die über 60 Mädchen und jungen Frauen lassen Johann Adolf Hasses "Miserere in d" und Benjamin Brittens "Missa brevis" sowie Romanzen, Duette und Balladen von Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann erklingen.

Die Solistinnen sind Amrei Beuerle (Sopran) und Claire Gascoin (Mezzosopran). Begleitet wird der Chor von Espen Melbø an der Orgel, Aya Kugele am Flügel sowie Dietrich Reinhold und Eckehard Holzhausen (Violine), Norbert Tunze (Viola), Christoph Vietz (Violoncello) und Eberhard Spree (Kontrabass). Die Leitung hat Marcus Friedrich.

Das Sommerkonzert von Mädchenchor und Ensemble der Schola Cantorum Leipzig ist der letzte Höhepunkt des Konzertjahres vor der Sommerpause der Chöre. Karten gibt es zu 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, in der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstr. 5, am Büchertisch der Nikolaikirche und an der Abendkasse.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet, und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Heute singen und musizieren, angefangen von musikalischer Früherziehung über Spatzenchöre, Kinderchor, Mädchenchor bis hin zu Ensemble und Kammerchor, insgesamt ca. 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Dach der Schola Cantorum. Vielfältige Wettbewerbserfolge, CD- und Rundfunkproduktionen belegen das hohe musikalische Niveau der Chöre. Zudem führten Konzertreisen die Chormitglieder in den vergangenen Jahren unter anderem nach Frankreich, Italien, Finnland, Großbritannien, Israel, Südafrika und in die USA.

Titelfoto: Pixabay

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.