Mitglieder Des Kammerchores Der Schola Cantorum Singen Im Abendgottesdienst In Der Leipziger Thomaskirche

Kammerchor mit Konzert in Heilig-Kreuz-Kirche

Das letzte Konzert des Kammerchores Schola Cantorum vor der diesjährigen Sommerpause findet am Sonntag, den 28. Juni 2015 um 17 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche am Neustädter Markt in Leipzig statt. Unter der Leitung von Stephan Gogolka erklingt Chormusik von Francesco Durante, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Giuseppe Verdi, Karl Jenkins und anderen.

Unterstützt werden die Sängerinnen und Sänger von Elisabeth Mücksch (Sopran), Luisa Marie Kettnitz, Freijdis Jurkat, Anne Grünig, Cölestine Zoe-Reich (Studierende an der Theaterakademie Sachsen), Agnes Reuter und Yukiko Suzuki (Violine), Hans-Günther Thomasius (Viola), Stefan Wunnenburger (Violoncello), Lena Göb (Flöte) sowie Christiane Neumann und Michael Friedrich (Klavier). Der Eintritt ist frei, der Freundeskreis Schola Cantorum bittet am Ausgang um eine Kollekte zur weiteren Unterstützung der Chorarbeit.

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet, und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Heute singen und musizieren, angefangen von musikalischer Früherziehung über Spatzenchöre, Kinderchor, Mädchenchor bis hin zu Ensemble und Kammerchor, insgesamt ca. 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Dach der Schola Cantorum. Vielfältige Wettbewerbserfolge, CD- und Rundfunkproduktionen belegen das hohe musikalische Niveau der Chöre. Zudem führten Konzertreisen die Chormitglieder in den vergangenen Jahren unter anderem nach Frankreich, Italien, Finnland, Großbritannien, Israel, Südafrika und in die USA.

Titelfoto: Eric Kemnitz

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.