Musikfestival "Klassik Für Kinder" Leipzig (2017)

Mozarts Oper "Cosí fan tutte" für Kinder

Am Freitag, den 22. September 2017 startet in der Evangelisch-Reformierten Kirche Leipzig mit zwei Aufführungen von Wolfgang Amadeus Mozarts 1789 komponierten Oper "Cosí fan tutte" das nunmehr 12. Leipziger Musikfestival "Klassik für Kinder".

Im italienischen Neapel steht eine prachtvolle Villa am Meer. Dort leben die wunderschönen Schwestern Fiordiligi und Dorabella, und die sind verliebt in die tollen Offiziere Guglielmo und Ferrando. Bald wollen sie heiraten und sich ewige Treue schwören. Der alte Philosoph Don Alfonso aber glaubt nicht an die Liebe und schon gar nicht an ewige Treue. Er überredet seine beiden Freunde zu einer gefährlichen Wette! Dazu besticht er die Kammerzofe Despina und schmiedet mit ihr einen hinterlistigen Plan: Verkleidungen, Giftfläschchen, ein falscher Arzt und ein falscher Notar - Don Alfonso arbeitet mit allen Tricks. Dann geht alles drunter und drüber und kurz bevor die Sache komplett schief geht, retten die Kinder und Mozarts Musik die geplante Doppelhochzeit...

Unter der Leitung von Christiane Bräutigam singen, musizieren und tanzen Verena Barth-Jurca (Despina), Jule Vortisch (Fiordiligi), Marie Henriette Reinhold (Dorabella), André Khamasmie (Ferrando), Dominic Große (Guglielmo), Frederik Tucker (Don Alfonso), Christian Kabitz (Moderation), das Kinderballett des ICZ Leipzig (Einstudierung: Montserrat Léon), der Kammerchor cantare (Einstudierung: Michael Haffner), Mitglieder des Kinderchores der Stadt Leipzig (Einstudierung: Grit Stief & Marcus Friedrich) sowie das Orchester der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig.

Die Aufführungen finden am Freitag, den 22. September 2017 um 10 Uhr (Schülervorstellung) und um 18 Uhr in der Evangelisch-Reformierten Kirche Leipzig statt. Karten zu 4 und 7 Euro gibt es im Vorverkauf in der Musikalienhandlung Oelsner, Schillerstraße 5, sowie an der Abendkasse 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Weitere Informationen: http://www.klassik-fuer-kinder-leipzig.de

Schola Cantorum Leipzig

Die Schola Cantorum Leipzig (zu Deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor. Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger, sowie Botschafter für die Musikstadt Leipzig.

Titelfoto: Gert Mothes

Schola Cantorum

Die Schola Cantorum Leipzig wurde 1963 gegründet und vereint heute über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ensembles.