Schnoor Profil

Alma Luise Schnoor

Musikpädagogin

Alma Lui­se Schnoor wuchs in Nord­deutsch­land auf und absol­vier­te ihr Abitur in Ber­lin. Von frü­her Kind­heit an war Musik ein Teil ihres Lebens – beim all­täg­li­chen Musi­zie­ren im Musik­er­haus­halt, dem Sin­gen im Chor, beim Gei­gen­un­ter­richt und dem Spie­len im Orches­ter sowie beim spä­te­ren Gesangs­un­ter­richt an einer Ber­li­ner Musikschule.

Sie schloss einen Bache­lor in Thea­ter­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Leip­zig ab und hos­pi­tier­te an ver­schie­de­nen renom­mier­ten Häu­sern und wirk­te als Dar­stel­le­rin und Päd­ago­gin an diver­sen Off-Thea­ter­pro­duk­tio­nen für Erwach­se­ne und Kin­der in Leip­zig mit.

Dabei zeich­ne­te sich ihr Inter­es­se an der ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik ab und führ­te sie an die Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter „Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy“ in Leipzig.

Im Okto­ber 2019 begann sie dort den Mas­ter Ele­men­ta­re Musik- und Tanz­päd­ago­gik, wel­chen sie momen­tan absol­viert. Im Rah­men des Stu­di­ums konn­te sie über den Zeit­raum eines Semes­ters eine Grup­pe an der Inte­gra­ti­ven Kin­der­ta­ges­stät­te „Joseph Haydn“ unter­rich­ten sowie diver­se ande­re Unter­richts­er­fah­run­gen von Grup­pen sam­meln. Außer­dem ist sie als Musik­ver­mitt­le­rin bei den Fest­spie­len Meck­len­burg-Vor­pom­mern tätig.

In ihrer päd­ago­gi­schen Arbeit schätzt sie eine spie­le­ri­sche Ver­bin­dung der ver­schie­de­nen musi­ka­li­schen Aus­drucks­mit­tel Stim­me, Bewe­gung, ele­men­ta­res Instru­men­ta­ri­um und Spra­che, wobei sie beson­de­ren Wert auf die Stim­me als ers­tes kör­per­ei­ge­nes Instru­ment legt.

Stand: Januar 2021